Elca bekommt SBB-Award

13. November 2009, 10:23
  • channel
  • sbb
  • award
  • elca
  • informatik
image

Die SBB, die jährlich Aufträge in der Höhe von rund 3,8 Milliarden Franken an die Wirtschaft vergibt, hat gestern zum ersten Mal die wichtigsten Partner zu einem Lieferantentag eingeladen und prämiert.

Die SBB, die jährlich Aufträge in der Höhe von rund 3,8 Milliarden Franken an die Wirtschaft vergibt, hat gestern zum ersten Mal die wichtigsten Partner zu einem Lieferantentag eingeladen und prämiert. Entscheidende Kriterien waren Preis, Qualität, Termineinhaltung und Service. Gewinner des SBB-Lieferanten-Awards 2009 in der Kategorie Informatik sind der Westschweizer Individualsoftware-Spezialist Elca und das deutsche Unternehmen HaCon.
Elca biete ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis im Projektgeschäft, überzeuge mit hoher Termintreue und somit guter Planbarkeit, urteilt die SBB. HaCon stelle seit 1994 sicher, dass Millionen von SBB-Kunden täglich weltweit Zugriff auf den Online-Fahrplan hätten. Das Unternehmen liefere einen "entscheidenden Beitrag" zur Betriebsstabilität dieser Applikation und sei proaktiv in der kontinuierlichen Produkteverbesserung, lobt die SBB. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Green schliesst Refinanzierung über 480 Millionen Franken ab

Mit dem eingenommenen Kapital soll vor allem in den Ausbau der Infrastruktur investiert werden. Damit will der Provider seine Marktposition stärken.

publiziert am 1.12.2022
image

Hürlimann Informatik spannt mit Ategra zusammen

Hürlimann nimmt die Gever-Plattform Egeko von Ategra in sein Portfolio auf.

publiziert am 1.12.2022
image

Halbleiter-Umsätze werden sinken

Gartner prognostiziert einen Rückgang im Halbleiter-Markt. Die wirtschaftlichen Herausforderungen und die geschwächte Nachfrage würden sich negativ auswirken.

publiziert am 30.11.2022
image

Nächste Swisscom-Niederlage im Glasfaserstreit

Das Bundesgericht bestätigt das Urteil der Vorinstanz. Doch erstens steht das wesentlich wichtigere Urteil im Glasfaserstreit noch aus und zweitens tut Swisscom die Entschädigungszahlung nicht weh.

publiziert am 30.11.2022 5