Elca vor einem "Jahr der Beschleunigung"

7. März 2012 um 13:21
  • channel
  • elca
  • software
  • schweiz
image

Rekordumsatz im Vorjahr und ehrgeizige Pläne für 2012.

Rekordumsatz im Vorjahr und ehrgeizige Pläne für 2012.
Der Lausanner Softwarehersteller Elca schaut auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr zurück. Wie das Unternehmen mitteilt, konnte ein Rekordumsatz von 83,2 Millionen Franken erreicht werden. Dies entspricht im Vorjahresvergleich einer Steigerung von über 8 Prozent. Auch beim Reingewinn konnte Elca zulegen; er betrug 1,6 Millionen Franken. Über 92 Prozent des Umsatzes erwirtschaftet Elca mit Individualsoftware. Noch detailliertere Zahlen gibt es im Geschäftsbericht, der Ende April veröffentlicht werden soll.
Im Vorjahr hat Elca zudem die Zahl der Angestellten um 40 auf nun insgesamt 560 erhöht. Auf Anfrage betont das Unternehmen, dass die meisten Stellen in der Schweiz geschafft worden seien. Ausserdem handle es sich dabei meist um erfahrene Fachkräfte, die in der Schweiz aktuell Mangelware sind.
CEO Daniel Gorostidi wird in der Mitteilung dahingehend zitiert, dass eine neue Expansionsphase eingeleitet werde. So habe man zusätzlich zur Neuanstellung von 40 Ingenieuren die Sales-Abteilung mit einer Matrixstruktur versehen. Ausserdem hat Elca kürzlich die ERP-Software von Vertec eingeführt, wodurch die Verwaltungsorganisation verbessert werden konnte.
Gorostidi scheint trotz wirtschaftlicher Turbulenzen für 2012 sehr zuversichtlich: "Dieses Jahr wird für Elca ein Jahr der Beschleunigung."
Erst kürzlich hatte Elca zudem bekannt gegeben, dass die Welthandelsorganisation WTO Elca für die Realisierung ihrer künftigen Records Management Lösung ausgewählt hat. Die WTO löst eine ältere Eigenentwicklung mit einer Records-Management-Lösung von EMC Documentum ab. Die neue Lösung zur Verwaltung der elektronischen und physischen Daten soll Ende 2012 betriebsbereit sein. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Intel soll komplett aufgeteilt werden

Das Fabrikationsbusiness wird organisatorisch und rechtlich vom Intel-Produkte-Teil getrennt.

publiziert am 23.2.2024
image

Post eröffnet weiteren IT-Standort in der Westschweiz

Neben Neuchâtel beschäftigt die IT-Abteilung der Post neu auch Personal in Lausanne. Damit will das Unternehmen für französischsprachige Mitarbeitende attraktiver werden.

publiziert am 22.2.2024
image

Gigantische Umsatzsteigerung für Nvidia

Durch den KI-Boom hat sich der Umsatz des Chipherstellers innert 12 Monaten beinahe verdreifacht.

publiziert am 22.2.2024
image

Übernahme von Crealogix ist abgeschlossen

Das britische Unternehmen Vencora besitzt jetzt 99% der Anteile des Schweizer Softwareanbieters.

publiziert am 22.2.2024