Elca wächst um fast 20 Prozent

20. Februar 2018, 09:58
  • channel
  • elca
  • geschäftszahlen
  • wachstum
image

Der Umsatz 2017 betrug 141,8 Millionen Franken.

Der Umsatz 2017 betrug 141,8 Millionen Franken. Das Wachstum beziffert man auf 19,3 Prozent. Dies zwei Kernaussagen für Elca Informatik laut einer Medienmitteilung.
Das sind gute Zahlen, auch im Vergleich zu 2016 als man 118,8 Millionen Franken Umsatz erzielte (plus elf Prozent). Das Wachstum habe man organisch erzielt und sei nicht auf einzelne Geschäftsbereiche zurückzuführen: "Das Wachstum war wieder gleichmässig auf die verschiedenen Sektoren verteilt, wobei die Bereiche Verteidigung und Cybersecurity, Finanzdienstleistungen, Transporte sowie öffentliche Verwaltung besonders gute Ergebnisse geliefert haben", so Elca.
Detailliertere Zahlen wie Umsatz nach Sektoren oder Regionen werden zu einem späteren Zeitpunkt im Geschäftsbericht publiziert, so José Gomez, Marketing Manager, auf Anfrage.
Zufrieden zeigt sich Elca auch mit der hauseigenen Ticketinglösung SecuTix und iPension für Pensionskassen. Beide hätten "dank deutlich vergrösserter Kundenbasis einen wichtigen Wachstumsbeitrag" geleistet. Konkreteres ist nicht zu erfahren. Bekannt ist, dass 2017 die AHV-Ausgleichskassen des Kantons Waadt, des Baumeisterverbands des Kantons Waadt und die Sozialversicherung von Hotelleriesuisse, Hotela, zusammen mit Elca 25 Millionen Franken für die Entwicklung von iPension aufgeworfen haben. Kurz danach stiessen die AHV-Ausgleichskasse des Schweizer Baumeisterverbands und die AHV-Ausgleichskasse swisstempcomp zum Pool.
Die Mitteilung listet auch die Elca-Pipeline im Jubiläumsjahr 2018 stichwortartig auf: In den Bereichen Versicherung, Cybersecurity, Cloud-Services, Webverkehrsverwaltung, UX-Design, Managed-Hosting-Dienste und Kundeninteraktionen seien News zu erwarten.
Aktuell zählt Elca 920 Mitarbeiter am Hauptsitz Lausanne sowie den Standorten Zürich, Genf, Bern, Madrid, Paris und im vietnamesischen Ho-Chi-Minh-Stadt. (mag)

Loading

Mehr zum Thema

image

Talkeasy Schweiz wird liquidiert

Am 14. Dezember 2022 wurde Talkeasy aufgelöst. Der Schweizer Telco war für seine aggressive Kundenbindung bekannt.

publiziert am 27.1.2023
image

Intel-Zahlen rasseln in den Keller

Im vergangenen Quartal fiel der Umsatz im Jahresvergleich um 32% auf 14 Milliarden Dollar. Unter dem Strich steht sogar eine rote Zahl.

publiziert am 27.1.2023
image

Inventx übernimmt DTI-Gruppe

Der Spezialist für Datentransformation und Informationsmanagement hat einen neuen Besitzer, bleibt aber eigenständig.

publiziert am 27.1.2023
image

W&W Immo Informatik übernimmt Fairwalter

Das Portfolio des Anbieters von Immobiliensoftware soll durch die Applikation von Fairwalter komplettiert werden.

publiziert am 26.1.2023