Elektronische Lohnmeldung ist marktreif, findet die Suva

12. Mai 2006, 10:57
  • business-software
  • abacus
  • soreco
image

ERP-Hersteller machen sich fit für das "einheitliche Lohnmeldeverfahren": Abacus, Sage Simultan und Soreco erhalten "swissdec"-Zertifikat

ERP-Hersteller machen sich fit für das "einheitliche Lohnmeldeverfahren": Abacus, Sage Simultan und Soreco erhalten "swissdec"-Zertifikat.
Anlässlich einer Infoveranstaltung zum Stand des einheitlichen elektronischen Lohnmeldeverfahrens (ELM) in der Schweiz hat Dr. Ulrich Fricker, Vorsitzender der Geschäftsleitung der Suva, den Software-Herstellern Soreco, Sage Simultan und Abacus das swissdec-Zertifikat überreicht. Die drei Unternehmen sind die ersten Schweizer Hersteller von Business Software, welche dieses Zertifikat erhalten, welches ihrer Software die Konformität mit dem "Lohnstandard-CH" bescheinigt. Weitere Hersteller dürften bald folgen.
Die Veranstaltung stand unter dem Motto "Der Lohnstandard-CH" (ELM) ist marktreif". Unter der Bezeichnung "Lohnstandard-CH - Einheitliches Lohnmeldeverfahren" hat die Suva in Zusammenarbeit mit Krankenkassen, AHV-Ausgkleichskassen und Versicherungsgesellschaften einen Standard für den elektronischen Austausch von Lohndaten erarbeitet. Die drei genannten Softwarehersteller waren eng in die Pilotphase eingebunden.
Swissdec stellt die zentrale Plattform für die Standardisierung des elektronischen Datenaustauschs dar. Die Plattform soll den Informationsaustausch zwischen allen interessierten Personen, Unternehmen, Verbänden, Ämtern und Organisationen fördern und die notwendigen Informationen, zum Beispiel Standardisierungsdokumente (Datenstruktur einer Lohnmeldung usw.) bereitstellen.
Vom einheitlichen Standard für die elektronische Lohnmeldung erhoffen sich die Initianten viel. Sowohl Kassen, Versicherungen und Behörden als auch für Kunden und Hersteller von Lohnbuchhaltungssoftware sollen davon profitieren, dass sich wesentliche Teile des Lohndatenaustauschs in Zukunft "auf Knopfdruck" ausführen lasssen, was den administrativen Aufwand markant reduzieren kann.
Wie Bruno Zeltner, stellvertretender Vorsitzender der Geschäftsleitung des Schweizerischen Versicherungsverbands SVV in einem Referat ausführte, soll der nun vorliegende Lohnstandard-CH ausserdem auch die Basis für weitere Entwicklungen sein: "Das Potential an Synergien und Entwicklungsfeldern, welche durch diese Basis geschaffen wird, ist nicht zu unterschätzen. Weitere Prozesse, welche aus der Datenquelle Lohnbuchhaltung möglich sind, wie zum Beispiel Mutationsmeldungen für die Pensionskassenlösung…werden bestimmt nicht lange auf sich warten lassen. (Hans Jörg Maron)

Loading

Mehr zum Thema

image

Zurich wechselt in die AWS-Cloud

Bis 2025 sollen bei der Versicherung rund 1000 Anwendungen auf AWS migriert werden. Damit will Zurich 30 Millionen Dollar im Jahr sparen können.

publiziert am 31.1.2023
image

Kritik an Oracles neuem Lizenzierungsmodell

Experten warnen davor, dass das neue Abonnement mit einer Abrechnung pro Person zu einem "steilen Anstieg der Kosten für Java" führen könnte.

publiziert am 30.1.2023
image

Aktivistischer Investor steigt mit Milliarden bei Salesforce ein

Beim SaaS-Anbieter könnte es noch turbulenter werden: Die aktivistische Investment­firma Elliott Management beteiligt sich mit mehreren Milliarden Dollar an Salesforce.

publiziert am 25.1.2023
image

Neues Servicenow-Partnerprogramm: "Revolution? Eher Evolution"

Servicenow stellt sein Partnerprogramm umfassend neu auf. Karl-Heinz Toelkes, Partnerverantwortlicher Zentraleuropa, äussert sich zu den Plänen in der Schweiz.

publiziert am 24.1.2023