Elektronisches Handelssystem Xetra war knapp zwei Stunden down

19. November 2007, 16:31
  • rechenzentrum
image

Das elektronische Handelssystem der Deutschen Börse, Xetra, dessen Server in Frankfurt am Main stehen, fiel heute Morgen während anderthalb Stunden aus.

Das elektronische Handelssystem der Deutschen Börse, Xetra, dessen Server in Frankfurt am Main stehen, fiel heute Morgen während anderthalb Stunden aus. Wie 'Spiegel Online' berichtet, hielt sich der Schaden dank der "morgendlichen Zurückhaltung" und Thanksgiving-Vorbereitungen der Börsianer (aufgrund des US-Feiertags gab es weniger Kundenaufträge) in Grenzen.
Bereits im September 2006 hatte es aufgrund einer Netzwerkstörung einen einstündigen Ausfall gegeben. Als Grund für den neuerlichen Ausfall nannte der Börsenbetreiber "technische Probleme im Computersystem". Das System läuft inzwischen wieder stabil. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Equinix engagiert Nadine Haak als Partner-Verantwortliche

Als Partner Sales Manager ist Haak für den Ausbau des Channel-Partnerprogramms von Equinix in der Schweiz zuständig.

publiziert am 17.5.2022
image

Equinix baut in Oberengstringen weiter aus

Das Rechenzentrum von Equinix wird im nächsten Ausbauschritt um rund 700 Quadratmeter und rund 240 Cabinets erweitert.

publiziert am 3.5.2022
image

Wie es um das lange geplante Armee-RZ steht

Das VBS hat seinen "Projektbericht 2021" publiziert. Die Fertigstellung des Rechenzentrums "Kastro II" verzögert sich weiter.

publiziert am 20.4.2022
image

Samsung erwartet einen Quartals­rekord

Die starke Nachfrage nach Halbleitern für Rechenzentren lassen Gewinn und Umsatz von Samsung in die Höhe steigen.

publiziert am 7.4.2022