Elektronisches Patientendossier bis 2015

19. Dezember 2006, 16:06
  • e-government
  • e-health
  • bundesrat
image

Schweizer E-Health-Mühlen mahlen langsam: Januar 2006: Bundesrat bestellt Bericht. Dezember: Bundesrat bekommt Bericht. Januar 2007: Bericht geht zur Anhörung. Ende 2008: Rechtliche Fragen sind geklärt...

Schweizer E-Health-Mühlen mahlen langsam: Januar 2006: Bundesrat bestellt Bericht. Dezember: Bundesrat bekommt Bericht. Januar 2007: Bericht geht zur Anhörung. Ende 2008: Rechtliche Fragen sind geklärt...
Im Januar 2006 bestellte der Bundesrat beim EDI (Inneres, Bundesrat Couchepin) einen Bericht zur Erarbeitung einer "nationalen Strategie eHealth". Der Bericht wurde nun diese Woche vom Gesamtbundesrat "zur Kenntnis genommen". Anfang 2007 dann sollen interessierte Kreise zu einer Anhörung zur E-Health-Strategie eingeladen werden.
Die nun formulierte Strategie legt den Schwerpunkt auf drei Bereiche. In der Kostenfrage entscheidend dürfte die Einführung eines "elektronischen Patientendossiers" sein, da ein solches standardisiertes Dossier Rationalisierungspotential birgt. Das "Elektronische Patientendossier" soll bis 2015 schrittweise ausgebaut werden. Ziel ist es, dass alle Leistungserbringer (Ärzte, Spitäler, Apotheker) unabhängig von Zeit und Ort Zugriff auf behandlungsrelevante Informationen der PatientInnen haben. Persönlichkeitsrechte und Datenschutz sollen dabei gewährleistet sein.
Zweitens will der Bundesrat "Online-Informationen und Online-Dienste" aufbauen. Diese sollen die individuelle "Gesundheitskompetenz" der Bevölkerung stärken.
Und drittens befasst sich die Strategie mit ihrer Umsetzung und Weiterentwicklung. Bund und Kantone sollen nächstes Jahr ein "nationales Koordinationsgremium" gründen und zu diesem Zweck eine Rahmenvereinbarung abschliessen. Bis ende 2008 (!) sollen dann die rechtlichen Fragen geklärt sein und der Gesetzgebungsprozess eingeleitet werden.
Bis DIESER Prozess dann abgeschlossen ist, dürfte noch viel Wasser durch Basel strömen. (Christoph Hugenschmidt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Verband Interpharma will, dass Health-Daten besser genutzt werden

Die forschende Pharmaindustrie sieht ungenutztes Potenzial und fordert ein neues Bundesgesetz.

publiziert am 4.10.2022 1
image

Zürcher Datenschützerin zum Cloudeinsatz: "Der Regierungsratsbeschluss ändert gar nichts"

Bei Dominika Blonski häufen sich seit dem Frühling Anfragen von Behörden zur Cloudnutzung. Im Gespräch sagt die Datenschützerin: "Ich weiss nicht, was die Absicht der Zürcher Regierung war."

publiziert am 30.9.2022 7
image

Datenschützer äussern harsche Kritik an Cloud-Entscheiden von Behörden

Die Konferenz der schweizerischen Datenschutzbeauftragten (Privatim) fordert: Kein Freipass für Microsoft 365.

publiziert am 30.9.2022
image

EPD-Infoplattform von eHealth Suisse gehackt

Unbekannte haben von der Website Patientendossier.ch Nutzerdaten abgegriffen. Das BAG erstattet Anzeige, gibt aber Entwarnung.

publiziert am 30.9.2022 3