Elop lässt Microsoft in den Wolken hängen

10. September 2010, 13:40
    image

    Microsoft braucht einen neuen Office-Chef, der die Bürosuite in die Cloud führen soll. Wird Nokia auf Windows Phone 7 setzen?

    Microsoft braucht einen neuen Office-Chef, der die Bürosuite in die Cloud führen soll. Wird Nokia auf Windows Phone 7 setzen?
    Mit dem Wechsel des Microsoft-Managers Stephen Elop zu Nokia ist beim Redmonder Software-Konzern eine Lücke im umsatzmässig grössten Geschäftsbereich entstanden. Bis ein Nachfolger für Elop als Leiter des Office- und Dynamics-Geschäfts gefunden ist, wird Microsoft-CEO Steve Ballmer diese Funktion interimistisch wahrnehmen, wie er in einer E-Mail an die Angestellten schreibt.
    Trotzdem wird die Besetzung des Postens eine enorm wichtige Personalie sein. 90 Prozent des Umsatzes der Business-Division gehen auf das Konto von Microsoft Office. Anfang 2008, als Elop kam, schien die Zukunft der Microsoft-Bürosuite noch relativ sicher, der Begriff Cloud-Computing tauchte höchstens in der Kristallkugel von Gartner auf. Mittlerweile muss sich Microsoft damit arrangieren, dass (nicht nur) Bürosoftware vermehrt direkt im Browser genutzt und nicht mehr auf jedem Rechner lokal installiert wird. Elops Nachfolger wird Office definitiv fürs Wolken-Zeitalter fit machen müssen, will Microsoft den Anschluss nicht verlieren.
    Nokia und Windows Phone 7?
    Da vermehrt auch unterwegs auf Software zugegriffen wird, spielen Smartphones eine immer wichtigere Rolle. Microsoft wird voraussichtlich Anfang Oktober das sehnlichst erwartete Smartphone-Betriebssystem Windows Phone 7 lancieren. Der Wechsel des Software-Spezialisten Elop zu Nokia nährt nun erst recht frühere Spekulationen, wonach der finnische Handy-Riese früher oder später auf Windows Phone 7 setzen könnte. Bislang verwendet Nokia die beiden Betriebssysteme Symbian und Meego.
    Zwar wird heftig über diese mögliche "Traumhochzeit" spekuliert, die meisten Beobachter glauben aber nicht, dass es in naher Zukunft dazu kommen wird. Doch wie schrieb Microsoft-Chef Ballmer in der Mail an die Angestellten: "Ich freue mich auf eine weitere Zusammenarbeit mit ihm in seiner neuen Funktion bei Nokia." (mim)

    Loading

    Mehr zum Thema

    image

    Der Zürcher Kantonsrat arbeitet mit CMI

    Der Rat bereitet seine wöchentliche Sitzung mit CMI vor und wickelt sie zeitgemäss digital ab. Da die Sitzungen wegen Umbauarbeiten im Rathaus in ein Provisorium ausweichen müssen, punktet die digitale Sitzungslösung durch das Minimum an nötiger Infrastruktur zusätzlich.

    image

    Scion stellt sich neu auf

    Mit einer neu gegründeten Vereinigung soll das "sichere Internet" auf der ganzen Welt wachsen. Einsitz in der Association halten der Gründer sowie weitere Forschende.

    publiziert am 8.2.2023
    image

    Google stellt seine KI-Pläne vor

    Im Rahmen einer Keynote in Paris hat der Konzern gezeigt, welche Produkte er mit KI-Technologien ausstatten will.

    publiziert am 8.2.2023
    image

    Microsoft bläst zum Angriff auf Google

    Die Suchmaschine Bing soll dank KI-Hilfe zur ernsthaften Google-Alternative werden.

    publiziert am 8.2.2023