EMC besser als erwartet

24. Juli 2009, 08:10
  • international
  • geschäftszahlen
image

Trotz Gewinneinbruch von 43 Prozent sieht der Konzern positive Zeichen. Analysten positiv überrascht.

Trotz Gewinneinbruch von 43 Prozent sieht der Konzern positive Zeichen. Analysten positiv überrascht.
Der amerikanische Storage-Spezialist EMC kann das zweite Quartal besser als erwartet abschliessen. Zwar ist der Gewinn um 43 Prozent auf 205 Millionen Dollar gesunken, Analysten hatten jedoch mit einem weit stärkeren Rückgang gerechnet. Auch der Umsatz ist um elf Prozent auf 3,26 Milliarden Dollar gefallen. Der vor sechs Jahren übernommene Hersteller von Virtualisierungslösungen VMware hatte 456 Millionen Dollar zum Umsatz beigetragen.
Trotz Krise rechnet EMC damit, seine Marktanteile weiter ausbauen zu können, insbesondere deshalb, weil die Nachfrage nach Massenspeicher weiter steige. Für das laufende Quartal rechnet der Konzern mit einer Umsatzsteigerung von zwei bis drei Prozent. (bt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Schwacher PC-Markt belastet Lenovo

Wachstum in anderen Bereichen kann die Rückgänge im PC-Absatz nicht wettmachen. Der chinesische Hersteller stagniert.

publiziert am 11.8.2022
image

Krise bei Avaya manifestiert sich nun auch in schwachen Zahlen

Im letzten Quartal hat Avaya 20% weniger Umsatz als noch vor einem Jahr erwirtschaftet. Das Unternehmen äussert gar Zweifel am eigenen Fortbestehen.

publiziert am 10.8.2022
image

Also will für bis zu 100 Millionen Euro Aktien zurückkaufen

Der Distributor lanciert einen Aktienrückkauf. Also-Konzernchef Möller-Hergt hält die Papiere derzeit für unterbewertet.

publiziert am 9.8.2022
image

Techinvestor Softbank mit Riesenverlust durch Börsen-Talfahrt

Der japanische Konzern muss einen Quartalsverlust in zweistelliger Milliardenhöhe verbuchen. Viele Tech-Titel schlagen negativ zu Buche.

publiziert am 9.8.2022