EMC kippt "Velocity"-Partnerprogramm

31. Dezember 2013, 10:02
  • channel
  • geschäftszahlen
image

Neues Jahr, neues Partnerprogramm.

Neues Jahr, neues Partnerprogramm.
Der Storage-Riese EMC wird nächstes Jahr sein mittlerweile zehn Jahre altes "Velocity"-Partnerprogramm mit dem neuen "EMC Business Partner Program" ersetzen, das die Beziehungen zu Partnern für die nächsten zehn Jahre regeln soll. Dies schreibt 'CRN.com'.
Wie immer bei neuen Channelprogrammen verspricht der Hersteller viele Verbesserungen für die Partner, doch Einzelheiten sollen erst im Mai anlässlich des EMC Global Partner Summit bekannt gegeben werden. Umgesetzt wird das neue Channelprogramm dann aber erst ab Januar 2015.
Gregg Ambulos, der bei EMC für den globalen Channel zuständig ist, liess gegenüber 'CRN' einige Informationen durchsickern. So soll das neue Programm eine Art Dach sein für alle möglichen EMC-Partner, vom klassischen Storage-Reseller bis zu den OEMs und RSA-Partnern. "Partner werden in der Lage sein, in unterschiedlichen Bereichen Umsätze zu generieren", sagte er. Jeder Bereich werde Silber-, Gold- und Platinum-Partner haben und eigene Anforderungen. So könne ein Partner beispielsweise im Storage-Geschäft Gold-Partner sein, in einem anderen Bereich aber Platinum-Partner.
Stärker miteinbezogen werden sollen auch Programme jener Firmen, die zum EMC-Universum gehören, also Pivotal, VMware und VCE. Die Firmen werden zwar nicht Teil des Programms sein, es werde aber "Verbindungen" zu ihnen geben, sagte Ambulos. In Arbeit ist ausserdem auch ein spezifisches Programm für EMC-Distributoren. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Nach Citrix-Tibco-Merger: Netscaler wird wieder unabhängiger

Das Gleiche scheint auch für Jaspersoft, Ibi und Sharefile zu gelten.

publiziert am 4.10.2022
image

Frédéric Weill übergibt OpenWT in neue Hände

Beim IT-Berater übernimmt Swisscom sämtliche Anteile. Anfang nächstes Jahr kommt mit Pierre Grydbeck ein neuer CEO.

publiziert am 3.10.2022
image

IT-Firma der Stadt Wetzikon ist privatisiert

Die Stadt hat ihr IT-Unternehmen an das bisherige Management verkauft. Dies soll dem RIZ mehr Flexibilität für die weitere Entwicklung geben.

publiziert am 3.10.2022
image

Microsoft erhöht in der Schweiz Zahl der Mitarbeitenden

100 zusätzliche Angestellte will Schweiz-Chefin Catrin Hinkel im nächsten Jahr einstellen. Gebraucht werden sie vor allem im Cloud-Bereich.

publiziert am 3.10.2022