EMC legt mit Quartalsgewinn Punktlandung hin

20. April 2011, 14:28
  • geschäftszahlen
  • storage
image

Der amerikanische Speicherriese EMC hat mit einem Rekordabsatz in EMEA und Fernost einschliesslich Japan im ersten Quartal 2011 den Gewinn kräftig gesteigert und die Ergebniserwartungen damit exakt getroffen.

Der amerikanische Speicherriese EMC hat mit einem Rekordabsatz in EMEA und Fernost einschliesslich Japan im ersten Quartal 2011 den Gewinn kräftig gesteigert und die Ergebniserwartungen damit exakt getroffen. Vom Umsatz her wurden die Markteinschätzungen von 4,5 Milliarden Dollar sogar übererfüllt. Abzüglich Minderheitsanteilen ist der Nettogewinn im Vergleich zum Vorjahresquartal um rund 28 Prozent auf 477,2 Millionen Dollar gestiegen; der Umsatz erreichte einen Rekordwert von 4,61 Milliarden Dollar, ein Plus von 18 Prozent gegenüber den ersten drei Monaten des Vorjahres.
Für das laufende Geschäftsjahr geht der Speicher- und Technologiekonzern von einem Umsatz in Höhe von 19,6 Milliarden Dollar und einem bereinigten Ergebnis von 1,46 Dollar pro Aktie aus. Das trifft auch in etwa die Analystenerwartungen, die mit 1,48 Dollar pro Aktie und einem Umsatz von 19,65 Milliarden Dollar nur leicht darüber liegen. (kh)

Loading

Mehr zum Thema

image

Das Wachstum der Hyperscaler verlangsamt sich

Bei AWS, Azure und Google Cloud ist es jahrelang nur steil bergauf gegangen. Jetzt aber macht sich der Spardruck der Kunden bemerkbar.

publiziert am 3.2.2023
image

Swisscom verdient 2022 weniger

Aber das dürften wir eigentlich noch gar nicht wissen. Die Publikation der Geschäftszahlen war ein Versehen.

publiziert am 3.2.2023
image

Meta spart und gibt sich optimistisch

Mark Zuckerberg kündigt ein "Jahr der Effizienz" an. Gestrichen werden Investitionen in RZs, das Management wird umgebaut.

publiziert am 2.2.2023
image

DXC hofft auf Turnaround im kommenden Jahr

Der Umsatz des IT-Dienstleisters ist im abgelaufenen Quartal erheblich geschrumpft. Im nächsten Geschäftsjahr soll es aber wieder aufwärts gehen, sagt der CEO.

publiziert am 2.2.2023