EMC liebäugelt mit Isilon, VMware will Suse und Oracle flirtet mit NetApp

18. Oktober 2010, 15:11
image

Die IT-Gerüchteküche brodelt.

Die IT-Gerüchteküche brodelt.
Der Storage-Spezialist EMC soll sich in exklusiven Übernahmegesprächen mit dem Hersteller von Speicherhard- und software Isilon befinden. Dies berichtet die 'New York Post'. Demnach soll EMC bereit sein, mehr als zwei Milliarden US-Dollar für das Unternehmen zu bezahlen. Der Deal solle noch dieses Jahr abgeschlossen werden. Isilon soll bereits seit längerer Zeit nach einem Käufer gesucht haben, heisst es weiter im Bericht. Weder EMC noch Isilion wollten gegenüber der Zeitung eine Stellungnahme abgeben.
Die Zeitung berichtet weiter, dass auch die EMC-Tochter VMware weiter an einer Übernahme arbeite. So soll sich der Konzern mit Novell in Verhandlungen über einen Kauf der Linux-Sparte befinden.
Ganz neu sind diese Gerüchte allerdings nicht, denn Analysten von Oppenheimer & Co haben bereits Anfangs September ein Interesse von EMC an Isilon kolportiert zwischen der EMC-Tochter VMware und Novell über einen Verkauf des Suse-Linux-Geschäfts.
Aber auch um EMC selbst brodelt die Gerüchteküche. So wird derzeit spekuliert, dass der Hard- und Softwarekonzern Oracle an einer Übernahme von EMC interessiert sein könnte. Dafür müsste Oracle allerdings sehr tief in die Tasche greifen, denn mit einem Börsenwert von 43 Milliarden US-Dollar ist EMC sicherlich kein Schnäppchen. Analysten gehen deshalb eher davon aus, dass das Interesse des Datenbankkonzerns dem kleineren EMC-Konkurrenten NetApp gelten dürfte. Immerhin besteht NetApps Geschäft bereits heute zu rund 60 Prozent darin, Oracles Datenbanken zu sichern, wie Oracle-Chef Larry Ellison vor kurzem sagte. (bt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Data-Spezialist Omis wird Teil der Sequotech Gruppe

Der Zukauf von Omis ist für die Firmengruppe um DBI Services ein "wichtiger Meilenstein in der Produktisierungs-Strategie", wie der CEO sagt.

publiziert am 25.5.2022
image

Safe Host wird von US-Investor gekauft

Die Investmentgesellschaft IPI Partners kauft den Schweizer RZ-Betreiber Safe Host, der künftig unter neuem Namen agieren wird.

publiziert am 24.5.2022
image

Management-Buy-out bei Amazee Metrics

Das Unternehmen heisst nun Advance Metrics.

publiziert am 24.5.2022
image

Klarna streicht jede zehnte Stelle

Das schwedische Startup ist Europas wertvollstes Fintech. Nun aber sollen rund 700 Angestellte ihren Job verlieren.

aktualisiert am 25.5.2022