EMC und VMware übertreffen Erwartungen

23. Juli 2015, 10:18
  • international
  • vmware
  • geschäftszahlen
  • storage
image

Trotz sinkendem Gewinn ist die Börse zufrieden.

Trotz sinkendem Gewinn ist die Börse zufrieden.
EMC hat die neusten Quartalszahlen bekanntgegeben. Demnach stieg der Umsatz um gut drei Prozent auf 6,07 Milliarden Dollar, der Gewinn sinkt um 17 Prozent auf 43 Cent pro Aktie. Trotzdem stieg die Aktie um fast zwei Prozent, denn Analysten hatten noch weit schlechtere Ergebnisse erwartet. EMC leidet unter sinkenden Ausgaben im herkömmlichen Storage-Bereich.
Der Umsatz von High-End-Equipment ist um 13 Prozent zurückgegangen, Mittelklasse-Produkte generierten neun Prozent weniger Umsatz. Das noch junge Geschäft mit Flash-Speichern ist hingegen um 49 Prozent gewachsen.
Getrieben wird das Wachstum unter anderem von der Virtualisierungs-Tochter VMware, deren Umsatz um vier Prozent auf 1,6 Milliarden Dollar und der Gewinn um drei Prozent zunahm. Erwartet wurde von der Börse zuvor ein Umsatz von 1,59 Milliarden Dollar. VMware gelingt dieses Ergebnis trotz der Zahlung von 76 Millionen Dollar an US-Behörden. VMware soll ihnen zuvor während sechs Jahren zu viel verrechnet haben.
Wegen dem starken Dollar senkt EMC die Prognosen für das Gesamtjahr. An Umsatz werden neu 25,3 Milliarden anstatt zuvor 25,7 Milliarden Dollar erwartet. Den prognostizierten Gewinn pro Aktie senkt EMC von 1,91 Dollar auf 1,87 Dollar.
VMware erneut Leader im Gartner Magic Quadrant
Der Virtualisierungs-Spezialist VMware ist zum sechsten Mal in Folge zum Leader im Gartner Magic Quadrant erkoren worden. Den Award gibt es erneut für VMwares x86 Server-Virtualisierungsinfrastruktur. vSphere ist Grundlage für Software-Defined Datacenters und die Hybrid Cloud. (mik)

Loading

Mehr zum Thema

image

Dell streicht Tausende Jobs

Das Unternehmen baut 5% der globalen Belegschaft ab. Grund sind die sinkenden PC-Verkäufe.

publiziert am 6.2.2023
image

Das Wachstum der Hyperscaler verlangsamt sich

Bei AWS, Azure und Google Cloud ist es jahrelang nur steil bergauf gegangen. Jetzt aber macht sich der Spardruck der Kunden bemerkbar.

publiziert am 3.2.2023
image

APIs bei Twitter werden kostenpflichtig

Schon in weniger als einer Woche werden Entwicklerinnen und Entwickler zur Kasse gebeten. Ein Preismodell gibts noch nicht.

publiziert am 3.2.2023
image

Swisscom verdient 2022 weniger

Aber das dürften wir eigentlich noch gar nicht wissen. Die Publikation der Geschäftszahlen war ein Versehen.

publiziert am 3.2.2023