EMEA-Channel-Chef verlässt Dell

21. Januar 2016 um 10:15
image

Seit knapp 20 Jahren war Laurent Binetti bei Dell tätig, zuletzt als EMEA-Channelchef.

Seit knapp 20 Jahren war Laurent Binetti bei Dell tätig, zuletzt als EMEA-Channelchef. Diese Rolle hatte er 2013 übernommen. Wie er gegenüber 'The Channel' bestätigt, wird sich Binetti in den kommenden Wochen aus dem Unternehmen zurück ziehen. Wohin er gehen wird, verrät er noch nicht, sagt jedoch gegenüber dem britischen Magazin, dass er gegen Ende Jahr wieder "auftauchen" werde.
Binetti stiess war gemäss LinkedIn-Profil mehrere Jahre als National Sales Director für Dell in der Schweiz tätig und wurde später zum General Manager Dell Eastern Europe ernannt. Sein Nachfolger als Channel-Chef wird Michael Collins, der bis anhin das Geschäft des Herstellers im Mittleren Osten und Afrika verantwortete, so 'The Channel'. Der Wechsel sei schon seit längerem geplant und Collins werde Dells Channel-Strategie unverändert weiterführen. Rund die Hälfte des globalen Umsatzes des amerikanischen Herstellers stammt aus dem indirekten Geschäft via den Channel. (kjo)

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Swisssign ernennt neuen Chief Revenue Officer

Peter Knapp ist ab sofort für den Verkauf der Zertifikats-, Signatur- und Identitätslösungen zuständig. Er folgt auf Denys Leray, der die Funktion zuvor interimistisch innehatte.

publiziert am 10.6.2024
image

Peter A. C. Blum ist gestorben

Der Gründer von Microsoft Schweiz ist nur 69 Jahre alt geworden.

publiziert am 10.6.2024
image

SAP findet offenbar viele Freiwillige für Früh­pensionierung

Bei SAP läuft eine Reorganisation, die einen Stellenabbau mit sich bringt. Berichten zufolge melden sich aber auch Tausende freiwillig für ein Abfindungs­programm.

publiziert am 7.6.2024
image

Inventx verliert seinen CEO

Pascal Keller hört per Ende Juni als CEO aufgrund unterschiedlicher Auffassung zur weiteren Entwicklung des Unternehmens auf. Mitgründer und Inhaber Gregor Stücheli übernimmt interimistisch.

publiziert am 7.6.2024