Endlich Preiskriege in der Mobiltelefonie

10. Mai 2005, 14:48
  • telco
  • sunrise
  • orange
  • swisscom
image

Letzte Woche Swisscom, gestern Orange, heute Sunrise

Letzte Woche Swisscom, gestern Orange, heute Sunrise
Während Swisscom und Orange die Preise für bestimmte Mobilfunk-Abo-Gebühren gesenkt haben, bringt Sunrise einen günstigeren Tarif für im Voraus bezahlte Gespräche über Handys. Auf der Internet-Seite "yallo.ch" kann man sein Handy-Konto "aufladen" und auf eine Kreditkarte oder das Postcheck-Konto belasten lassen. Gespräche in alle Schweizer Netze kosten einheitlich 49 Rappen pro Minute, SMS kosten 20 Rappen pro Stück. Konkurrent Orange bietet einen ähnlichen Dienst für 59 Rappen pro Minute und 25 Rappen pro SMS. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

268 Millionen IPv4-Adressen sind verschwunden

Ein Forscher bezichtigt Adobe, Amazon und Verizon der unrechtmässigen Verwendung von reservierten IPv4-Adressen. Dadurch werden diese praktisch unbrauchbar.

publiziert am 20.9.2022
image

Huawei Schweiz ehrt seine "Partner des Jahres 2022"

Der chinesische Technologiekonzern betont bei der Award-Vergabe 2022 "bedeutende Projekte" der öffentlichen Hand.

publiziert am 20.9.2022
image

EPD-Betreiber Axsana wechselt Technikprovider

Nach der Beteiligung der Schweizer Post an Axsana wechselt die Stammgemeinschaft Ende Monat von Swisscom zur Post. Der Telco zieht sich aus dem EPD-Geschäft zurück.

publiziert am 15.9.2022 6
image

TV-Anbieter wälzen Replay-Kosten auf Kundschaft ab

Die Branche entscheidet sich praktisch geschlossen für die Abwälzung der Kosten bei der Umgehung der Zwangswerbung. Nur Zattoo schert aus.

aktualisiert am 16.9.2022