Enlassungen bei Motorola - schon wieder

8. März 2013, 13:47
  • google
  • übernahme
image

Zehn Prozent der Belegschaft, oder 1'200 Mitarbeitende, werden bei Motorola Mobility entlassen.

Zehn Prozent der Belegschaft, oder 1'200 Mitarbeitende, werden bei Motorola Mobility entlassen. Das Mutterunternehmen Google setzt somit ein weiteres Mal den Rotstift an. Die Betroffenen sollen in dieser Woche per E-Mail über den Stellenabbau informiert worden sein, wie amerikanische Medien zu berichten wissen.
"Diese Streichungen sind die Fortsetzung des Abbaus, den wir im vergangenen Sommer angekündigt haben", wird ein Motorola-Sprecher zitiert. Der Internetkonzern Google macht seiner Handysparte damit weiter Druck. Vor rund einem halben Jahr hatte Google die Entlassung von 4000 Motorola-Angestellten angekündigt - rund 20 Prozent der damaligen Belegschaft.
Ende Mai 2012 hatte Google für 12,5 Millarden Dollar Motorola Mobility gekauft. Einer der wichtigsten Kaufgründe war die grosse Anzahl Patente, die Motorola besass. (lvb)

Loading

Mehr zum Thema

image

Googles Suchfunktion erhält neue Features

Die visuelle Suche wurde verbessert und es gibt neu einen Suchoperator, mit dem sich Ergebnisse aus der unmittelbaren Umgebung anzeigen lassen.

publiziert am 29.9.2022
image

All for One legt Schweizer Töchter zusammen

Die beiden SAP-Dienstleister Process-Partner und ASC werden zu All for One Switzerland.

publiziert am 29.9.2022
image

Abra Software will nach Besitzerwechsel expandieren

Das Investment-Unternehmen Elvaston hat die Aktienmehrheit übernommen. Nun soll der ERP-Anbieter durch weitere Akquisitionen wachsen.

publiziert am 28.9.2022
image

Alinto übernimmt Waadtländer Mail-Spezialisten Fastnet

Das französische Unternehmen will mit dem Kauf seine Schweizer Präsenz ausbauen. Fokussiert werden soll auf sichere E-Mail-Kommunikation.

publiziert am 28.9.2022