"Ent-gunken" Sie Ihren PC - mit Microsoft Vista

8. August 2005, 15:05
  • workplace
image

Die nächste Version des PC-Betriebssystems bedroht unabhängige Software-Hersteller

Die nächste Version des PC-Betriebssystems bedroht unabhängige Software-Hersteller
"Windows Vista" - der Nachfolger von Windows XP als Betriebssystem für PCs wird gemäss Microsoft das Leben von Systemadministratoren wesentlich vereinfachen und den Einsatz von Software von Drittherstellern überflüssig machen. So wurden die Features für Backup und Recovery und für die massenhafte Installation des Betriebssystems auf Firmen-PCs stark verbessert. Die Sicherheitsfunktionen (Userverwaltung, Firewall, Datenverschlüsselung) wurden zudem (immer gemäss Microsoft) massiv ausgebaut und sind einfacher zentral zu verwalten. Systemadministratoren werden also weniger Software von Drittherstellern einsetzen müssen.
Über eine weitere hilfreiche Eigenschaft von Vista berichtet heute der US Newsletter Cnet news.com. "WinV", wie das Betriebssystem bereits genannt wird, verhindert, dass PCs mit zunehmender Einsatzdauer langsamer werden. Dieses bekannte Phänemon hat damit zu tun, dass sich im Laufe der Zeit so genannter "Gunk" (Schmiere) in einem PC ansammelt, so zum Beispiel nicht mehr benützte Programme, Netzwerkeinstellungen und sich selbst startende Software-Werkzeuge. Die Fragmentierung von Daten und Programmen auf einer immer voller werdenden Harddisk verlangsamen einen PC zusätzlich. "WinV" soll mit diesem Problem aufräumen. Harddisks werden automatisch und regelmässig defragmentiert und sich selbst startende Programme werden dem Benützer angezeigt und sollen leicht entfernbar sein.
Schaffen die angekündigten Verbesserungen von "WinV" nicht neue, zusätzliche Probleme, so wird das Betriebssystem für Einzelanwender und überlastete Systemadministratoren eine hilfreiche Sache. Anders sieht dies für Dritthersteller wie Symantec aus. Sie bieten heute Software an, die mit dem neuen Betriebssystem von Microsoft schlicht überflüssig wird.
Windows Vista ist seit letzte Woche in einer Beta-Version für Mitglieder des Microsoft Developer Networks (MSDN) erhältlich. (Christoph Hugenschmidt)

Loading

Mehr zum Thema

image

PC-Markt im steilen Sinkflug

Bedenken wegen der schwächelnden Wirtschaft und steigenden Kosten für andere Güter haben die Kauflust von Privatleuten und Unternehmen stark gebremst.

publiziert am 11.1.2023
image

Bechtle liefert IT-Arbeitsplätze für Swiss und Lufthansa

Es geht hauptsächlich um HP-Hardware für über 20'000 Arbeitsplätze, darunter auch solche für die Schweizer Fluggesellschaft.

publiziert am 13.12.2022
image

Tech-Angestellte: Investiert in digitale Infrastruktur, nicht Büroräume!

Eine Mehrheit will weiter hybrid arbeiten und eine schlechte Infrastruktur dafür wäre für viele ein Grund, den Job zu wechseln.

publiziert am 30.11.2022
image

Slack integriert Teamviewer

Ab sofort können Teamviewer-Supportsessions in Slack gestartet werden.

publiziert am 17.11.2022