Entris Banking lagert IT-Security an Swisscom aus

27. April 2011, 13:57
  • rechenzentrum
  • finnova
  • swisscom
  • security
image

Der IT- und BPO-Dienstleister Entris Banking lagert ab 2012 seine ICT-Sicherheitsinfrastruktur an Swisscom aus.

Der IT- und BPO-Dienstleister Entris Banking lagert ab 2012 seine ICT-Sicherheitsinfrastruktur an Swisscom aus. "Wir haben die ICT-Security an Swisscom ausgelagert, weil sie uns eine bewährte und stabile Infrastruktur bietet. Zudem kennt Swisscom die hohen regulatorischen und gesetzlichen Anforderungen in der Schweiz und setzt diese konsequent um", begründet Philipp Perego, Chef von Entris Banking, den Entscheid.
Die Auslagerung der IT-Security an Swisscom ist für Entris Banking auch aus einem anderen Grund naheligend: Entris Banking gehört zur Bankengruppe RBA und führt mit Swisscom IT Services (SITS) und der SITS-Tochter Comit das grosse Finnova-Migrationsprojekt "Trivium" durch. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Wilken nach Cyberangriff wiederhergestellt

Der ERP-Anbieter kann sein volles Portfolio wieder liefern. Kunden­daten sollen bei dem Hack keine abhandengekommen sein.

publiziert am 8.12.2022
image

Glutz nach Cyberangriff wieder im eingeschränkten Betrieb

Die Solothurner Firma wurde zum Ziel eines Ransomware-Angriffes. Spezialisten sowie IT-Forensiker arbeiten noch immer daran, die Systeme gänzlich wiederherzustellen.

publiziert am 8.12.2022
image

Apple riegelt seine Cloud ab und wirft den Schlüssel weg

Der Konzern plant ein rigides Verschlüsselungssystem für den hauseigenen Cloudspeicher. Usern gefällt das, den US-Straf­verfolgungs­behörden hingegen nicht.

publiziert am 8.12.2022
image

San Francisco: Vorerst doch keine Roboter zum Töten

In einer zweiten Abstimmung hat sich das kommunale Gremium doch noch gegen die Richtlinie entschieden.

publiziert am 7.12.2022