Entspannung auf dem Schweizer Arbeits­markt

7. Mai 2021, 09:51
  • coronavirus
  • channel
  • arbeitsmarkt
  • people & jobs
image

In der IT sanken die Arbeits­losenzahlen im April erneut. Sie sind so tief wie seit einem Jahr nicht mehr.

Das Staatssekretariat für Wirtschaft (Seco) meldet für April 151'279 bei den Regionalen Arbeitsvermittlungszentren (RAV) eingeschriebene Arbeitslose. Damit sinkt die Arbeitslosenquote langsam: Betrug sie im März noch 3,4%, liegt sie nun bei 3,3%.
Auch im Jahresvergleich reduzierte sich die Zahl der Arbeitslosen, nämlich um 1,4%. Zugleich stieg die Anzahl der gemeldeten offenen Stellen.
Die Arbeitslosenquote im Bereich Informatik und Kommunikation liegt bei 3,3% und ging damit im Jahresvergleich um 3,6% zurück. Im April sank die Zahl der gemeldeten Arbeitslosen im Bereich Informatik und Kommunikation verglichen mit dem März um 3,2% auf 4706. Davon stammen 2577 Personen aus dem Bereich Informatik (-4,2%). Es sind die tiefsten Zahlen eines vollen Monats seit der Bundesrat Mitte März 2020 die ausserordentliche Lage ausgerufen hat.
Die neuesten Zahlen zur Kurzarbeit stammen vom Winter: Im Februar waren 413'451 Personen von der Massnahme betroffen. Laut Seco fielen über den Monat 1'258'676 Arbeitsstunden aus, womit insgesamt über 30 Millionen Stunden verloren sind.
image
Die Entwicklung auf dem Schweizer Arbeitsmarkt. Quelle: Seco / Grafik: Inside Channels

Loading

Mehr zum Thema

image

Urs Truttmann wird Digitalchef der Stadt Luzern

Nachdem Truttman seit April schon interimistisch als CDO im Einsatz stand, übernimmt er die Leitung der Dienstabteilung Digital jetzt definitiv.

publiziert am 29.9.2022
image

USA gegen Russland: Wahl um ITU-Präsidium ist entschieden

Die International Telecommunications Union (ITU) der UNO wird neu von einer Amerikanerin geleitet. Doreen Bogdan-Martin setzte sich gegen einen Russen durch.

publiziert am 29.9.2022
image

Krypto-Startup 21.co holt langjährigen Goldman-Sachs-Mann als CTO

David Josse heisst der neue Technikchef des Jungunternehmens, das mit dessen Kenntnissen und Branchenexpertise sein Produktangebot ausbauen und skalieren will.

publiziert am 29.9.2022
image

All for One legt Schweizer Töchter zusammen

Die beiden SAP-Dienstleister Process-Partner und ASC werden zu All for One Switzerland.

publiziert am 29.9.2022