Enttäuschte Softwarehersteller an Orbit-iEX

27. Mai 2005, 13:59
  • channel
image

Die Orbit-iEX wurde zwar von Software-Ausstellern beherrscht, die Merheit der Besucher pilgerte aber wie eh und je zum Blech.

Die Orbit-iEX wurde zwar von Software-Ausstellern beherrscht, die Mehrheit der Besucher pilgerte aber wie eh und je zum Blech.
Die diesjährige Orbit-iEX war auf der Ausstellerseite sehr stark von den Themen Business-Software und Lösungen für KMU geprägt. Kein Wunder, viele, speziell lokale Schweizer Anbieter aus diesen Bereichen haben in den letzten Jahren, insbesondere unter dem Einfluss der recht erfolgreichen Topsoft, Messen als Marketingplattform entdeckt, während immer mehr potentielle Aussteller aus anderen Branchen absprangen.
Für das Publikum scheint aber weiterhin die Anziehungskraft von (an)fassbaren Dingen wie Servern, PCs, Notebooks oder Druckern grösser zu sein. Jedenfalls konstatierten die Journalisten von inside-channels einen konstant höheren Besucherandrang im zweiten Stock, dem "Hardwarestock" der diesjährigen Orbit-iEX, und auch einige Vetreter der Softwareaussteller zeigten sich gegenüber inside-channels.ch entäuscht von ihrem Orbit-Auftritt.
Heute um 17 Uhr ging die diesjährige erste Auflage der Orbit-iEX zu Ende. Mitglieder von inside-channels.ch lesen in unserem ausführlichen Feature-Artikel "Orbit-iEX 05: Das Fazit" die ersten Eindrücke und persönlichen Bilanzen von Software- und Hardware-Ausstellern am Schlusstag der diesjährigen Orbit-iEX. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Atos lehnt Übernahmeangebot des Konkurrenten Onepoint ab

Der kriselnde Konzern sollte für seine Cybersecurity-Sparte 4,2 Milliarden Euro erhalten. "Nicht im Interesse der Stakeholder", sagt der Verwaltungsrat.

publiziert am 30.9.2022
image

All for One legt Schweizer Töchter zusammen

Die beiden SAP-Dienstleister Process-Partner und ASC werden zu All for One Switzerland.

publiziert am 29.9.2022
image

Geopolitische Lage dämpft Erwartungen der Schweizer ICT-Branche

Der Swico-Index zur Stimmung in der ICT-Branche ist erneut rückläufig. Die Anbieter glauben aber, dass sich die Auftragslage positiv entwickelt.

publiziert am 28.9.2022
image

Abra Software will nach Besitzerwechsel expandieren

Das Investment-Unternehmen Elvaston hat die Aktienmehrheit übernommen. Nun soll der ERP-Anbieter durch weitere Akquisitionen wachsen.

publiziert am 28.9.2022