Entwickler dürfen an die Apple Watch

19. November 2014, 12:42
  • technologien
  • apple
image

Apple macht es spannend - die lang erwartete Smartwatch soll --http://www.

Apple macht es spannend - die lang erwartete Smartwatch soll im Frühjahr 2015 verfügbar.
Voraussetzung ist, iOS 8.2 Beta auf einem iPhone installiert zu haben - dafür muss eine kostenpflichtige Mitgliedschaft in Apples Entwicklerprogramm eingegangen werden. Kostenpunkt 99 Euro im Jahr. Programmiert wird in der neuen Programmiersprache Swift in Xcode 6. Vollständig native Apple-Watch-Apps können aber nicht entwickelt werden. Laut Apple sollen die erst im nächsten Jahr kommen.
Auffallend sind die vielen neuen Interaktionsmöglichkeiten. So beispielsweise "Force Touch", womit die Apple Uhr verstärkten Druck auf dem Display erkennt. 'The Verge' hat sich mit den Interaktions-Möglichkeiten auseinandergesetzt.
Im Rahmen der WatchKit-Veröffentlichung wurden zudem weitere Details zur Uhr bekannt: Demnach kommt ein 42mm-Modell mit 312 x 390 Bildpunkten und ein 38mm-Modell mit 272 x 340 Bildpunkten. Das Display verfügt über die sogenannte Retina-Auflösung. (lvb)

Loading

Mehr zum Thema

image

BRACK.CH liefert – auch an Geschäftskunden

Bei der Beschaffung von Betriebs- und Verbrauchsmaterial gibt es in vielen Unternehmen und Institutionen Potenzial, um Kosten zu sparen. Dabei kann sich die Lieferantenwahl als entscheidender Schlüsselfaktor erweisen. Vier Gründe, warum es sich lohnt, bei BRACK.CH einzukaufen.

image

Mac-Netzteile sind knapp

Je höher die Leistung, desto wahrscheinlicher verspätet sich die Lieferung der Mac-Netzteile.

publiziert am 5.8.2022
image

Insurtech-Startup Grape sichert sich 1,7 Millionen Franken

Der Schweizer SaaS-Anbieter will mit dem Geld aus einer Pre-Seed sein Produkt weiterentwickeln und das Team ausbauen.

publiziert am 5.8.2022
image

Sunrise schaltet 2G ab, 3G bis spätestens 2026

Per Ende 2022 wird die 2G-Mobilfunktechnologie eingestellt. Sunrise folgt damit Swisscom und Salt.

publiziert am 3.8.2022