Equinix schliesst 3,8-Millarden-Dollar-Übernahme ab

18. Januar 2016, 13:10
  • cloud
  • equinix
  • übernahme
  • europa
  • rechenzentrum
image

Vergangenen Mai haben sich die beiden Rechenzentrumsbetreiber --http://www.

Vergangenen Mai haben sich die beiden Rechenzentrumsbetreiber geeinigt berichtet, ist die 3,8 Milliarden Dollar schwere Übernahme vergangenen Freitag abgeschlossen worden.
Nach der Übernahme ist Equnix nun im Besitz von 145 Rechenzentren weltweit. 40 Datacenter mit rund 1000 Kunden stammen aus dem Telecity-Kauf. Aufgrund der unternehmensfreundlichen Atmosphäre in Irland seien insbesondere die Telecity-Standorte bei Dublin wichtig. Diese würden Equinix zu einer besseren Präsenz in Europa verhelfen. Zudem kommen strategisch wichtige Standorte in Schwellenländern wie Polen, Türkei oder Bulgarien, wie Equnix-CEO, Charles Meyer, gegenüber 'CRN' sagt. (kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

Cloud-Provider doppeln bei Microsoft-Kritik nach

Der US-Konzern beschränke mit seinen Lizenzbestimmungen den Wettbewerb, kritisiert die Vereinigung CISPE. Eine von ihr in Auftrag gegebene Studie soll dies jetzt belegen.

publiziert am 1.2.2023
image

Opentext: Nach der Übernahme kommen die Entlassungen

Nach dem Merger mit Microfocus sollen rund 8% der Stellen gestrichen werden.

publiziert am 1.2.2023
image

AWS und Elca bündeln ihre Kräfte

Der Schweizer IT-Dienstleister glaubt an eine steigende Cloud-Akzeptanz und baut sein AWS-Know-how und Angebot aus.

publiziert am 1.2.2023
image

SASE: weit verbreitet, aber oft unterschätzt

SASE (Secure Access Service Edge) hat sich während der Pandemie in vielen Firmen bewährt. Sie konnten damit schnell die durch Homeoffice veränderte Netzwerknutzung abfangen. Viele Unternehmen übersehen aber, dass sie damit nur einen Bruchteil der Möglichkeiten nutzen, die SASE bietet.