"Erdbeben in der Schweizer Verbandslandschaft"?

17. Juli 2009, 11:11
  • channel
  • ibm
  • hp
  • verband
image

IBM, HP und Microsoft planen offenbar einen "Super-Verband".

IBM, HP und Microsoft planen offenbar einen "Super-Verband".
Die Wirtschaftsnachrichten-Plattform 'cash' berichtet heute, dass IBM, Microsoft, HP und andere IT-Grössen einen neuen "Super-Verband" der IT-Branche gründen wollen. Die Firmen wollen sich so in Bundesbern mehr Gehör verschaffen. Die neue Vereinigung soll ebenso viel Einfluss wie Swissmem haben, fordert Ascom-Chef Riet Cadonau.
Laut 'cash' arbeiten Führungskräfte wie IBM-Länderchef Daniel Rüthemann und HP-Chefin Hauke Stars seit bald eineinhalb Jahren an der Konzentration der IT-Kräfte. Inwiefern der erst vor kurzem geplatzte Versuch eines Zusammenschlusses der grössten bestehenden IT-Verbände und in anderen Organisationen vertreten. Ein neuer Verband könnte all diese Vereinigungen überflüssig machen. 'Cash' spricht von einem "Erdbeben in der Schweizer Verbandslandschaft".
Gemäss 'cash' werden zurzeit noch die Details erarbeitet - in den nächsten Monaten soll "die Katze aus dem Sack gelassen" werden. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

In der Schweiz geht IT-Novum in Allgeier auf

Hierzulande verschwinden die Marke und das Firmenkonstrukt des im letzten Jahr von Allgeier gekauften Open-Source-Spezialisten. IT-Novum Deutschland und Österreich sind nicht betroffen.

publiziert am 19.5.2022
image

Sechs neue Vorstandsmitglieder für Digitalswitzerland

Zwei Vertreterinnen von Google, die CEO der CSS und die COO der UBS Schweiz sowie Vertreter von Migros und Swico gehören neu zum Gremium.

publiziert am 19.5.2022
image

Softwareone: Solutions und Services legen wieder deutlich zu

Der Stanser Softwarelizenzhändler ist mit einem um fast 15% gesteigerten Bruttogewinn ins neue Jahr gestartet. Treiber waren Cloud-Services und Zukäufe.

publiziert am 19.5.2022
image

"UPC" verschwindet, Telco heisst nur noch Sunrise

Das fusionierte Telekomunternehmen Sunrise UPC schreitet mit seiner Integration weiter voran. Ab kommender Woche wird Sunrise zur neuen Hauptmarke des Konzerns.

publiziert am 19.5.2022 1