Ergons Airlock WAF im Zeichen der IT-Security-Automatisierung

19. Juli 2018, 13:54
  • technologien
  • ergon
  • security
  • automatisierung
image

Ab September ist Version 7.

Ab September ist Version 7.1 von Ergons Airlock Web Application Firewall (WAF) verfügbar. Man habe sich bei den neuen Features auf die Automatisierung der Security konzentriert, schreibt das Zürcher Softwarehaus in einer Mitteilung.
Ergon nennt dabei als Herzstück eine neue REST-Schnittstelle für automatisierbare Konfigurationsänderungen. Zudem gebe es nun automatisierten API-Schutz durch OpenAPI, dank dem keine manuell erstellte oder gelernte Security-Policies mehr nötig seien. Des Weiteren nennt Ergon eine vollständig automatisierte Lösung zur Erstellung und Erneuerung von Zertifikaten und erklärt, dass sich per Airlock Cloud Image Instanzen schnell und einfach hochfahren liessen.
"Das neue Release Airlock WAF 7.1 ist ein grosser Meilenstein für uns. Wichtig ist die hohe Webapplikationssicherheit mit einem automatisierten Deployment", lässt sich Martin Burkhart, Head of Product Management bei Airlock, in der Mitteilung zitieren.
Ein erster Schritt Richtung Automatisierung sei schon mit dem Release von WAF 7.0 getan worden, etwa mit dem Logging- und Reporting-System. Denn wegen des Wunsches schnell reagieren zu können, hätten viele IT-Manager ein steigendes Interesse an Technologien zur Automatisierung im IT-Security-Bereich, so Ergon. (ts)
Interessenbindung: Ergon ist als Technologie-Partner ein wichtiger Sponsor unseres Verlags.

Loading

Mehr zum Thema

image

BRACK.CH liefert – auch an Geschäftskunden

Bei der Beschaffung von Betriebs- und Verbrauchsmaterial gibt es in vielen Unternehmen und Institutionen Potenzial, um Kosten zu sparen. Dabei kann sich die Lieferantenwahl als entscheidender Schlüsselfaktor erweisen. Vier Gründe, warum es sich lohnt, bei BRACK.CH einzukaufen.

image

Insurtech-Startup Grape sichert sich 1,7 Millionen Franken

Der Schweizer SaaS-Anbieter will mit dem Geld aus einer Pre-Seed sein Produkt weiterentwickeln und das Team ausbauen.

publiziert am 5.8.2022
image

Wie es zur Warnung vor Kaspersky kam

Dokumente des deutschen Amtes für Cybersicherheit stützen die Position von Kaspersky. Der Security-Anbieter kritisierte die BSI-Warnung als politischen Entscheid.

publiziert am 5.8.2022
image

Bund beschafft zentrale Bug-Bounty-Plattform

Das NCSC leitet die künftigen Programme, Bug Bounty Switzerland liefert und verwaltet die Plattform.

publiziert am 3.8.2022