Ericsson baut HSPA-Netz von Sunrise aus

19. Mai 2008, 14:17
  • telco
  • ericsson
  • sunrise
  • swisscom
image

Der Telekom-Ausrüster Ericsson hat von Sunrise den Auftrag zum Ausbau des mobilen Breitbandnetzes erhalten.

Der Telekom-Ausrüster Ericsson hat von Sunrise den Auftrag zum Ausbau des mobilen Breitbandnetzes erhalten. Wie Ericsson am vergangenen Freitag mitteilte, haben die beiden Unternehmen eine Vereinbarung unterzeichnet, die die Erweiterung des WCDMA/HSPA-Netzes von Sunrise umfasst. Im Rahmen des über drei Jahre laufenden Vertrages mit Sunrise wird Ericsson als Hauptlieferant die Infrastruktur des funkgestützten WCDMA/HSPA-Netzes von Sunrise erweitern und auch Support und Training übernehmen. Der Ausbau soll die Kapazität und die Übertragungsraten des Netzes erhöhen.
Die Vereinbarung schliesst an frühere Verträge an, die die Einführung von HSPA in grösseren Städten der Schweiz in den Jahren 2006 und 2007 betrafen. Auch Sunrise-Konkurrent Swisscom ist seit längerem WCDMA/HSPA-Kunde von Ericsson. Orange hingegen setzt beim Bau des HSPA-Netzes auf Nokia Siemens Networks (NSN). (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Auch die Post lässt qualifiziert und digital signieren

Nach Swisscom bringt Tresorit, eine Tochter der Schweizerischen Post, eine eigene E-Signatur-Lösung. In Zusammenarbeit mit Swisssign, dem Herausgeber der SwissID.

publiziert am 30.11.2022 2
image

Westeuropa holt bei 5G-Nutzung rasant auf

Der Rückstand auf Nordamerika ist noch gross, soll sich aber laut einer Studie bald deutlich verkleinern.

publiziert am 30.11.2022
image

Nächste Swisscom-Niederlage im Glasfaserstreit

Das Bundesgericht bestätigt das Urteil der Vorinstanz. Doch erstens steht das wesentlich wichtigere Urteil im Glasfaserstreit noch aus und zweitens tut Swisscom die Entschädigungszahlung nicht weh.

publiziert am 30.11.2022 5
image

T-Systems will Belegschaft in Indien fast verdoppeln

Das Unternehmen ist eine Partnerschaft mit dem indischen IT-Riesen Tech Mahindra eingegangen. So will T-Systems sein Angebot an Digital- und Cloud-Services ausbauen.

publiziert am 29.11.2022