Ericsson gewinnt 3,5 Milliarden Dollar schweren 5G-Deal in USA

12. September 2018, 10:13
  • telco
  • ericsson
  • telekom
  • usa
  • 5g
  • nokia
image

T-Mobile US hat Ericsson mit dem Aufbau und Betrieb des 5G-Netzes beauftragt.

T-Mobile US hat Ericsson mit dem Aufbau und Betrieb des 5G-Netzes beauftragt. Wie der schwedische Netzwerkausrüster mitteilt, haben die beiden Unternehmen einen mehrjährigen Vertrag über 3,5 Milliarden US-Dollar unterzeichnet. Es handle sich um den grössten 5G-Deal, den Ericsson bis anhin verkündet.
Im Rahmen der Vereinbarung werden die Schweden dem Telco 3GPP-konforme 5G-New-Radio-Hard- und Software liefern. Zum Lieferumfang gehören laut Mitteilung weitere digitale Services wie Cloud Core und Business Support Systems (BSS).
Bereits im Februar teilte T-Mobile mit, gemeinsam mit Ericsson und dem finnischen Konkurrenten Nokia noch bis Ende 2018 5G-Netzwerke in 30 amerikanischen Städten aufzubauen. Nokia konnte im Juli einen ähnlich grossen Deal mit dem amerikanischen Telco verkünden. (kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

Swisscom verdient 2022 weniger

Aber das dürften wir eigentlich noch gar nicht wissen. Die Publikation der Geschäftszahlen war ein Versehen.

publiziert am 3.2.2023
image

US-Flugchaos: Flugaufsicht ändert Umgang mit IT

Nach der Computerpanne im US-amerikanischen Flugverkehr nimmt die Flugaufsichtsbehörde FAA nun Änderungen an der Datenbank vor.

publiziert am 31.1.2023
image

EU und USA wollen Zusammenarbeit bei KI intensivieren

Eine Vereinbarung wurde unterzeichnet. Auch im Bereich der KI-Forschung soll verstärkt kooperiert werden.

publiziert am 30.1.2023
image

Talkeasy Schweiz wird liquidiert

Am 14. Dezember 2022 wurde Talkeasy aufgelöst. Der Schweizer Telco war für seine aggressive Kundenbindung bekannt.

publiziert am 27.1.2023