Erni verankert sich im US-Markt

5. November 2019, 14:18
  • channel
  • erni
  • usa
image

Erni eröffnet ein Büro in den USA.

Erni eröffnet ein Büro in den USA. Dies meldet das Schweizer Unternehmen für IT-Engineering und Consulting.
Man habe seit einigen Jahren Kunden in den USA, "was uns nun veranlasst hat, näher zu unseren lokalen Kunden zu gehen und den US-Markt gezielt zu erschliessen." Erni wolle wachsen und die Rahmenbedingungen seien gut, so der Erni-Sprecher Pavo Kohler auf Anfrage ergänzend. Namen von Kunden nennt Erni wie üblich keine.
Der gewählte Standort ist New York: "Wir starten mit einem kleinen motivierten Team und wollen schnell wachsen", erklärt der Erni-Sprecher. "Zum Start fokussieren wir im US-Markt vorwiegend auf die Med-Tech- und die Finanzbranche", so Kohler.
"Der US-Markt ist eine Herausforderung. Aber jetzt ist der richtige Zeitpunkt, um den nächsten Schritt zu tun", lässt sich CEO Andreas Gisler zitieren.
Erni hatte in Zürich 2019 ein neues Office eingeweiht, aber das Unternehmen ist offensichtlich auch auf Internationalisierungskurs: Vor einigen Monaten hatte die Firma inside-channels.ch bestätigt, man baue den Standort Spanien markant aus. Erni feiert heuer den 25. Geburtstag und dies mit total 800 Mitarbeitenden in acht Ländern in Europa, Asien und neu in den USA. (mag)

Loading

Mehr zum Thema

image

BRACK.CH Business: digital und persönlich

Das Einkaufserlebnis so angenehm und einfach wie möglich zu gestalten, ist im Privatkundenbereich längst selbstverständlich. BRACK.CH Business hat sich das und noch mehr für seine Geschäftskunden auf die Fahnen geschrieben – sowohl beim Online-Angebot als auch in der persönlichen Betreuung.

image

Netrics gründet eine eigenständige Consulting Boutique

Die neue Firma namens Aliceblue bietet unter anderem Beratung im Bereich Cloud-Technologie. Das Team besteht aus IT-Veteranen.

publiziert am 8.12.2022
image

Für Gemeinden ist IT-Sicherheit ohne Dienstleister nicht zu haben

Gemeinden sind keine Unternehmen, aber müssen – und wollen – ihre IT ebenso modernisieren, sagt Marco Petoia vom Gemeinde-RZ-Betreiber RIZ in Wetzikon. Fällanden und Bauma erklären uns, warum.

publiziert am 7.12.2022
image

San Francisco: Vorerst doch keine Roboter zum Töten

In einer zweiten Abstimmung hat sich das kommunale Gremium doch noch gegen die Richtlinie entschieden.

publiziert am 7.12.2022