ERP-Hersteller Lawson zurück in den schwarzen Zahlen

9. Oktober 2007, 09:43
  • business-software
  • erp/crm
image

Lawson, der weltweit fünftgrösste Hersteller von Business-Software für mittlere und grosse Unternehmen, ist zurück in den schwarzen Zahlen.

Lawson, der weltweit fünftgrösste Hersteller von Business-Software für mittlere und grosse Unternehmen, ist zurück in den schwarzen Zahlen. Lawson übernahm im Mai 2006 den wankenden schwedischen Hersteller Intentia (Produkt: Movex) und rutschte daraufhin in die roten Zahlen. Im Ende August abgelaufenen Quartal wies der US-schwedische Hersteller erstmals wieder einen kleinen Gewinn von 6 Millionen Dollar aus. Der Umsatz betrug 187 Millionen Dollar, wovon 25 Millionen auf Lizenzumsätze entfielen. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Kyndryl präsentiert neue Plattform für Ressourcenmanagement

"Kyndryl Bridge" soll Unternehmen helfen, den Überblick über ihre IT-Infrastruktur zu behalten. Mit der Lancierung tritt auch der neue Schweiz-Chef Olivier Vareilhes verstärkt ins Rampenlicht.

publiziert am 21.9.2022
image

Salesforce startet neue CRM-Plattform namens "Genie"

An der Dreamforce-Konferenz wird "Genie" als erstes "Echtzeit-CRM der Welt" angekündigt. Damit sollen Unternehmen Kundendaten effizienter bearbeiten können.

publiziert am 21.9.2022
image

2023 zieht Helvetia den eigenen RZs den Stecker

Helvetia will komplett in die Cloud. Wir haben mit CTO Achim Baumstark, Cloud-Leiter Raphael Graber und Michael Hanisch von AWS über die Migration gesprochen.

publiziert am 15.9.2022
image

Adobe übernimmt Figma für 20 Milliarden Dollar

Mit dem Kauf der Webdesign-Plattform will Adobe sein Geschäft ausbauen. An der Börse stiess die Ankündigung nicht nur auf Zustimmung.

publiziert am 15.9.2022