Erstaunlicher Start und erstes Update für Svizzer

22. Februar 2005, 10:13
    image

    11'000 Downloads in 11 Tagen.

    11'000 Downloads in 11 Tagen
    Die am 11. Februar von der Churer G10 Software lancierte Desktop-Suchmaschine "Svizzer" hat einen guten Start hingelegt. Wie der Chef von G10, Alexander Rossner gegenüber inside-it.ch erklärte, wurde die Software in den ersten 11 Tagen bereits 11'000 Mal herunter geladen. Bei etwa einem Prozent davon handelte es sich um die Bezahlversion.
    "Es lief wirklich erstaunlich gut", meinte Rossner – um dann selbstironisch anzufügen: "Man könnte natürlich auch sagen, es lief erstaunlich schlecht für uns. Wir haben seither kaum noch Schlaf bekommen." Svizzer ist gemäss Angaben des Herstellers das bislang einzige Programm am Markt, das Desktop-Suche mit Web-Suche und einem RSS-Reader kombiniert.
    Auch das Feedback war gemäss Rossner intensiv: "Wir erhielten in den vergangenen Tagen Hunderte von Zuschriften mit Vorschlägen für weitere News-Feeds und Suchmaschinen, die wir in Svizzer aufnehmen sollten.
    Gestern Nacht hat G10 ein erstes Update von "Svizzer" bereitgestellt. Darin werden Bugs behoben und ausserdem viele der Userwünsche berücksichtigt. So sind jetzt in der Meta-Websuche 24 Suchmaschinen vertreten: Google, Lycos, MSN und Yahoo, jeweils als .com, at, .ch, .de, .it. und .fr, sowie Accoona.com. Ausserdem wurde die Zahl der RSS-Newsfeeds von ursprünglich 50 auf nun 150 stark erhöht. (Hans Jörg Maron)

    Loading

    Mehr zum Thema

    image

    Zürcher Datenschützerin zum Cloudeinsatz: "Der Regierungsratsbeschluss ändert gar nichts"

    Bei Dominika Blonski häufen sich seit dem Frühling Anfragen von Behörden zur Cloudnutzung. Im Gespräch sagt die Datenschützerin: "Ich weiss nicht, was die Absicht der Zürcher Regierung war."

    publiziert am 30.9.2022 7
    image

    IT-Woche: Datenschutz vs. Anwälte – wer gewinnt?

    Es läuft die Schlussviertelstunde des Spiels. Aktuell steht es Unentschieden. Die Anwälte sind im Angriff, aber die Datenschützer haben eine starke Verteidigung im Aufgebot.

    publiziert am 30.9.2022
    image

    Datenschützer äussern harsche Kritik an Cloud-Entscheiden von Behörden

    Die Konferenz der schweizerischen Datenschutzbeauftragten (Privatim) fordert: Kein Freipass für Microsoft 365.

    publiziert am 30.9.2022
    image

    EPD-Infoplattform von eHealth Suisse gehackt

    Unbekannte haben von der Website Patientendossier.ch Nutzerdaten abgegriffen. Das BAG erstattet Anzeige, gibt aber Entwarnung.

    publiziert am 30.9.2022 3