Erste amerikanische SaaS-Kunden für Temenos

10. September 2013, 14:58
  • rechenzentrum
  • temenos
  • usa
image

Der Genfer Bankensoftware-Hersteller Temenos meldet erste Kunden in den USA, die auf die neue Version der Kernbankenlösung T24 migrieren wollen.

Der Genfer Bankensoftware-Hersteller Temenos meldet erste Kunden in den USA, die auf die neue Version der Kernbankenlösung T24 migrieren wollen. Die Software-as-a-Service-Version wird bei der Clare Bank und der Farmers Exchange Bank implementiert, heisst es aus Genf. Die beiden Finanzinstitute verwalten Vermögen in der Höhe von 298 respektive 135 Millionen Dollar. Die Software wird in einem Rechenzentrum in Alabama gehostet.
Temenos hatte im März 2013 den SaaS-Anbieter TriNovus übernommen. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

OVHcloud bekommt 200 Millionen Euro für neue RZs

Erstmals gewährt die Europäische Investitionsbank ein Darlehen im Cloud-Sektor. OVH will damit in Europa expandieren, und IDC anerkennt das Unternehmen neu als Hyperscaler.

publiziert am 28.11.2022
image

Bei Infopro laufen erste Systeme nach Cyber­angriff wieder

Der Berner IT-Dienstleister kann erste Systeme wieder hochfahren und hofft, im Verlauf dieser Woche zum Normal­betrieb zurückkehren zu können.

publiziert am 28.11.2022
image

USA verbieten ZTE- und Huawei-Technik

Die Geräte der chinesischen Hersteller sind laut der zuständigen Federal Communications Commission (FCC) ein Sicherheitsrisiko für die heimische Infrastruktur.

publiziert am 28.11.2022 1
image

Cyberangriff auf Infopro trifft auch Gemeinde Messen

Die Solothurner Gemeinde musste ihre Services nach einem Angriff herunterfahren. Derzeit kommuniziert sie über eine provisorische GMX-E-Mail-Adresse.

publiziert am 25.11.2022