Erste Beta-Version von Firefox 2.0 erhältlich

13. Juli 2006, 14:58
  • mozilla
image

Die Mozilla Foundation hat die erste Betaversion des alternativen Webbrowser Firefox --http://www.

Die Mozilla Foundation hat die erste Betaversion des alternativen Webbrowser Firefox zur Verfügung gestellt. Firefox 2.0 Beta 1 ist nur für Testzwecke gedacht und sollte nicht in produktive Umgebungen eingesetzt werden. Der Browser enthält zahlreiche neue Features: Darunter eine Rechtschreibeprüfung in den Textboxen, ein Plug-in-Manager für Search-Plug-ins, der das Löschen und Sortieren von Search-Plug-ins ermöglicht und eine automatische Wiederherstellung einer Browser-Session nach einem Absturz.
Wie auch schon bei anderen Versionen zuvor unterstützt Firefox 2.0 das "Tabbed Browsing", womit das gleichzeitige Öffnen von mehreren Internetseiten möglich ist, ohne dass immer der Browser neu gestartet werden muss. Dieses Feature wurde nun weiterentwickelt. Für jeden Tab gibt es einen eigenen "Schliessen"-Button. Ein Phishing-Schutz soll zudem für mehr Sicherheit beim Surfen sorgen. Der Browser ist in mehreren Sprachen und für Windows, Linux und Mac erhältlich. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Vor 19 Jahren: Mozilla Foundation wird gegründet

Die Stiftung galt lange als Speerspitze für ein "gesundes Internet" und von Open Source. Doch ihr Vorzeigebrowser Firefox hat stetig an Popularität verloren – auch bei unserer Leserschaft.

publiziert am 15.7.2022
image

Rust hat ein neues Zuhause

Die Programmiersprache erhält eine eigene Stiftung. Das Budget der Rust Foundation kommt von AWS, Huawei, Google, Microsoft und Mozilla.

publiziert am 9.2.2021
image

Adobe rät dringend: Deinstalliert den Flash Player jetzt!

Die viel kritisierte Software wurde am 12. Januar 2021 beerdigt. Nun wird es keinerlei Sicherheits­updates mehr geben.

publiziert am 12.1.2021
image

RIP Flash: Browser-Anbieter beenden Support

Adobe Flash steht kurz vor dem "End of Life". Nun gaben die Browser-Anbieter bekannt, wann die Flash-Plugins endgültig nicht mehr unterstützt werden.

publiziert am 18.11.2020