Erste Blockchain-Lehre in der Schweiz gestartet

2. August 2021, 12:32
image

Bei zwei Zuger Unternehmen beginnen im August die ersten Blockchain-Lehrlinge. Nach vier Jahren erhalten sie ein eidgenössisches Fähigkeitszeugnis.

Die Zuger Unternehmen Inacta und CV VC lancieren zusammen mit dem Bildungsunternehmen TIE International die erste Blockchain-Lehre der Schweiz. Bis 2028 brauche die Schweiz zehntausende zusätzliche Fachkräfte im IT-Bereich, heisst es in einer gemeinsamen Mitteilung. "Dieser Talentbedarf zeichnet sich insbesondere auch im stark wachsenden Crypto Valley ab, wobei hier neue Technologien wie die Blockchain nach zusätzlichem, spezifischem Fachwissen verlangen."
Die Blockchain-Lehre baut auf der Informatik- und Mediamatik-Lehre auf, erweitert um den Fokus auf die Blockchain-Technologie und deren Entwicklung. Barbara Surber, Co-Founder und COO von TIE International, sagt in der Mitteilung: "Wir haben uns dafür stark gemacht, dass im Bereich der Blockchain-Technologie die Bildungsstrukturen aufgebrochen werden und wir ganz gezielt ICT-Fachkräfte in diesem Umfeld ausbilden können."
Die IT-Ausbildung werde mit Blockchain-Modulen zu Themen wie Fintech, Krypto und Smart Contracts geschärft. Ab dem 2. Lehrjahr arbeiten die Lernenden in ihrem Ausbildungsbetrieb und sammeln erste Erfahrungen im Blockchain-Umfeld.
Im August startet der erste Lehrling bei Inacta. Auch CV VC heisse ab August einen Lehrling im Bereich Mediamatik EFZ mit Fokus Blockchain bei sich willkommen. "Unsere Zusammenarbeit mit Inacta und CV VC legt einen Grundstein, auf den hoffentlich viele weitere Lehrstellen im Crypto Valley folgen werden", sagt Surber.
ICT-Berufsbildung Schweiz sei nicht direkt in die Entwicklung des Lehrgangsinvolviert gewesen, die Ausbildung sei jedoch mit den eidgenössischen Fähigkeitszeugnissen (EFZ) Informatiker/in und Mediamatiker/in abgestimmt, erklärt Elisa Marti, Leiterin Marketing & Kommunikation, gegenüber inside-it.ch.
"Wird in einer Region ein Bedürfnis erkannt, können in der beruflichen Grundbildung Schwerpunkte gelegt werden, wie in diesem Fall auf Blockchain-Technologien. Der Bildungsplan des Berufs Informatiker/in EFZ sieht bereits Blockchain-Module vor, in diesem Modell ist jedoch die ganze Ausbildung darauf ausgerichtet", so Marti. Die Abgänger und Abgängerinnen der neuen Blockchain-Lehre würden nach vier Jahren ein eidgenössisches Fähigkeitszeugnis als Informatiker/in EFZ oder Mediamatiker/in EFZ erhalten.

Loading

Mehr zum Thema

image

BRACK.CH Business: digital und persönlich

Das Einkaufserlebnis so angenehm und einfach wie möglich zu gestalten, ist im Privatkundenbereich längst selbstverständlich. BRACK.CH Business hat sich das und noch mehr für seine Geschäftskunden auf die Fahnen geschrieben – sowohl beim Online-Angebot als auch in der persönlichen Betreuung.

image

Netrics gründet eine eigenständige Consulting Boutique

Die neue Firma namens Aliceblue bietet unter anderem Beratung im Bereich Cloud-Technologie. Das Team besteht aus IT-Veteranen.

publiziert am 8.12.2022
image

Für Gemeinden ist IT-Sicherheit ohne Dienstleister nicht zu haben

Gemeinden sind keine Unternehmen, aber müssen – und wollen – ihre IT ebenso modernisieren, sagt Marco Petoia vom Gemeinde-RZ-Betreiber RIZ in Wetzikon. Fällanden und Bauma erklären uns, warum.

publiziert am 7.12.2022
image

Autonomer Päckli-Roboter kommt 2023 in die Schweiz

Der Loxo Alpha soll künftig Pakete auf Abruf liefern. Ein Testversuch in der Schweiz soll im Frühling 2023 starten. In welcher Region ist allerdings noch unklar.

publiziert am 7.12.2022