Erste Schweizer Blockchain-Konferenz für öffentliche Verwaltungen

19. September 2018, 14:34
  • e-government
  • blockchain
  • verwaltung
  • bund
  • behörde
image

Die Konferenz richtet sich an Vertreter von Verwaltungen und Infrastrukturbetreibern.

Am 3. Dezember findet im Stade de Suisse in Bern die erste Schweizer Blockchain-Konferenz statt, die sich spezifisch an Vertreter von Verwaltung und Infrastrukturbetreibern richtet. Organisiert wird die "Infrachain" genannte Veranstaltung von der Blockchain Taskforce die unter dem Patronat von Bundesrat Johann Schneider-Ammann steht.
"Bestehende Blockchain-Veranstaltungen fokussieren sich auf Teilbereiche wie Kryptowährungen oder dienen als Investoren-Shows für Startups", kommentiert Heinz Tännler, Zuger Finanzdirektor und Mitglied der Begleitgruppe Politik der Blockchain Taskforce. "Nun gilt es, Verwaltung und Politik mit konkreten Projekten und einer gesamtgesellschaftlichen Sicht abzuholen und die Möglichkeiten für unser Land aufzuzeigen".
Die Konferenz wird von Bundesrat Ueli Maurer eröffnet werden. Der Liechtensteiner Regierungschef Adrian Hasler wird eine Keynote halten. Der Rest des Programms soll im Oktober bekannt werden. Inhaltlich sollen Anwendungsmöglichkeiten der Blockchain-Technologie im Bereich der Basisinfrastruktur sowie Pilotprojekte in der Verwaltung präsentiert werden. Ein Blick über die Grenzen ist ebenfalls angesagt, insbesondere ins Gastland Dänemark, das Vertreter nach Bern schicken soll. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Zürcher Datenschützerin zum Cloudeinsatz: "Der Regierungsratsbeschluss ändert gar nichts"

Bei Dominika Blonski häufen sich seit dem Frühling Anfragen von Behörden zur Cloudnutzung. Im Gespräch sagt die Datenschützerin: "Ich weiss nicht, was die Absicht der Zürcher Regierung war."

publiziert am 30.9.2022 7
image

Datenschützer äussern harsche Kritik an Cloud-Entscheiden von Behörden

Die Konferenz der schweizerischen Datenschutzbeauftragten (Privatim) fordert: Kein Freipass für Microsoft 365.

publiziert am 30.9.2022
image

ALV braucht IT-Know-how für bis zu 55 Millionen Franken

In 8 Arbeitsgebieten sucht das Seco Digitalisierungs-Knowhow für die RAVs und die Arbeitslosenversicherung.

publiziert am 30.9.2022
image

Palantir übernimmt 230-Millionen-Auftrag, um US-Drohnen effizienter zu machen

Der opake Datenanalyse-Konzern des rechtslibertären Milliardärs Peter Thiel gibt auch in Europa wieder zu Reden. CEO Alex Karp inszeniert sich als kritischer Geist.

publiziert am 30.9.2022