Erste WiMAX-Tests in Genf

10. November 2005, 14:21
    image

    Der umtriebige Provider Via Net.

    Der umtriebige Provider Via Net.Works meldet den erfolgreichen Start des Pilotbetriebs mit dem breitbandigen Funkstandard WiMAX in Genf. Der Test wird zusammen mit dem Hotspot-Betreiber Swisswifi im riesigen Wohnblock "Le Lignon" in Genf durchgeführt. Das über ein Kilometer lange Gebäude hat etwa 8000 Einwohner und ist bereits durch Hotspots (drahtlose Internet-Zugänge) erschlossen.
    Die Bewohner können nun zwischen dem verhältnismässig "langsamen" WiFi-Anschluss und dem breitbandigerem WiMAX wählen. Viele der MieterInnen in "Le Lignon" hätten heute schon keinen Festnetzanschluss mehr, sagt Via Net.Works-Sprecher Aldo Britschgi. Deshalb sei der Ort für WiMAX-Tests ideal.
    Via Net.Works hat angekündigt, die Schweiz "und weitere europäische Länder" flächendeckend mit WiMAX zu versorgen.
    Skepsis in der Branche
    Andere Player in der Branche sind allerdings skeptisch. Sie glauben nicht daran, dass sich WiMAX in der Schweiz durchsetzen wird. Der Grund: Swisscom wird demnächst mit VDSL flächendeckend ebenfalls sehr hohe Bandbreiten verhältnismässig günstig anbieten können. Der Aufbau einer "flächendeckenden" WiMAX-Infrastruktur kommt relativ teuer, da die Reichweite einer Antenne nicht wie ursprünglich 50, sondern unter 20 Kilometer liegt. (Christoph Hugenschmidt)

    Loading

    Mehr zum Thema

    image

    Zurich wechselt in die AWS-Cloud

    Bis 2025 sollen bei der Versicherung rund 1000 Anwendungen auf AWS migriert werden. Damit will Zurich 30 Millionen Dollar im Jahr sparen können.

    publiziert am 31.1.2023
    image

    Wie viel die UBS in Technologie investiert

    Die Digitalisierung wird für Banken immer wichtiger. Die UBS hat deshalb 2022 mehr als die Hälfte ihres Reingewinns in Technik gesteckt.

    publiziert am 31.1.2023
    image

    Hunderte Software-Entwickler sollen ChatGPT trainieren

    Wird einfaches Codeschreiben bald obsolet? OpenAI und Microsoft möchten ChatGPT beibringen, beim Schreiben von Code wie ein Mensch vorzugehen.

    publiziert am 31.1.2023
    image

    Brand Indicator Schweiz: Junge stehen auf Tech-Marken

    In einem Ranking der beliebtesten Marken in der Schweiz sind 4 der in der Top 10 Tech-Brands. Bei den Jungen finden insbesondere amerikanische Tech-Marken Gefallen.

    publiziert am 31.1.2023