Erster Kurs in RPA für jedermann

23. Mai 2019 um 13:42
  • politik & wirtschaft
image

"Lernen Sie Robotic Process Automation, das Automatisieren von häufig wiederholenden Click- und Eingabeprozessen am PC mit Hilfe einfach zu erlernender künstlicher Intelligenz, direkt von projekterfahrenen Profis.

"Lernen Sie Robotic Process Automation, das Automatisieren von häufig wiederholenden Click- und Eingabeprozessen am PC mit Hilfe einfach zu erlernender künstlicher Intelligenz, direkt von projekterfahrenen Profis." Hier wirbt nicht eine Schweizer Hochschule für einen CAS-Kurs, sondern die Migros Klubschule Aare für einen Grundlagenkurs in Robotic Process Automation (RPA).
Erstmals führt die Klubschule einen solchen Kurs durch, der in Zusammenarbeit mit der Softwarefirma UiPath angeboten wird. Er richte sich an Mitarbeitende von Unternehmen wie auch an Privatanwender. Die Teilnehmer benötigen lediglich solide Kenntnisse im Umgang mit Windows und den gängigen Büro-Anwendungen.
An fünf Halbtagen lernen die Teilnehmenden, wie sie automatisierbare Prozesse definieren und evaluieren können, so die Klubschule. Ausserdem sollen sie einfache bis mittelschwere Automatisierungs-Anforderungen umsetzen sowie deren wirtschaftlichen Nutzen errechnen können. Zum Inhalt gehöre zudem der Einbezug von Programmen wie Word, Excel, Outlook und Datenbanken. Kursteilnehmer sollen ausserdem Gelegenheit erhalten, einige Fallbeispiele aus dem Arbeitsalltag umzusetzen.
Abgeschlossen wird der Kurs entweder mit einem RPA-Zertifikat der Grundschule oder zusätzlich mit einer Online-Zertifizierung von UiPath. So gehören auch das Lizenzmodell und Nutzen der verschiedenen UiPath-Lizenzen zu den Lernzielen. (kjo)

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Europas Fesseln der Innovation: der hohe Preis des Digital Services und AI Acts

Eine Lockerung des Digital Services Act und des AI Act könnte dazu beitragen, ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Regulierung und Innovationsförderung herzustellen, schreibt KI-Unternehmer Christian Fehrlin in einem Gastbeitrag.

publiziert am 11.6.2024
image

Auch Basel-Stadt führt Agov ein

Der Kanton wird die Loginlösung des Bundes für seine E-Gov-Dienstleistungen verwenden. Agov ist bereits in mehreren Kantonen im Einsatz und wird mit der E-ID kompatibel sein.

publiziert am 11.6.2024
image

Zürcher Justizdirektion beschafft IT-Unterstützung

Die Direktion schliesst mit zahlreichen IT-Dienstleistern Rahmenverträge über mehrere Millionen Franken für Personalressourcen ab.

publiziert am 10.6.2024
image

Schwyzer Kantonsratsdebatten können im Internet übertragen werden

Die Regierung war zwar dagegen, das Volk hat sich aber dafür entschieden.

publiziert am 10.6.2024 1