Erster Schweizer Inkubator für Fintech-Startups

5. Februar 2015, 13:56
  • rechenzentrum
  • fintech
  • temenos
  • startup
image

Der Genfer Hersteller von Bankensoftware Temenos hat mit dem Waadtländer Risikokapitalgeber Polytech Ventures den nach eigenen Angaben ersten Schweizer Fintech-Inkubator auf die Beine gestellt.

Der Genfer Hersteller von Bankensoftware Temenos hat mit dem Waadtländer Risikokapitalgeber Polytech Ventures den nach eigenen Angaben ersten Schweizer Fintech-Inkubator auf die Beine gestellt. Dieser nennt sich "Fusion" und soll im Herbst die Arbeit aufnehmen. Temenos und Polytech wollen damit ein Ökosystem aufbauen, das Jungunternehmen aus dem Banking-Technologie-Sektor fördern soll. Während Polytech den Zugang zu Finanzierung erleichtern soll, kümmert sich Temenos um Mentoring und Förderung.
Wie Ben Robinson, Leiter Strategie und Innovation bei Temenos, in einem Beitrag bei 'Moneycab' schreibt, sollen so "wahrhaft erfolgreiche Unternehmen" geschaffen werden. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Explosion in US-Rechenzentrum von Google

Drei Personen haben nach einem elektrischen Zwischenfall schwere Verbrennungen erlitten. Ob die Explosion Ursache einer Search-Störung war, ist nicht bestätigt.

publiziert am 9.8.2022
image

Microsoft setzt seine Cloud-Hardware viel länger ein

Der Softwareriese will seine Cloud-Server und Netzwerkkomponenten 6 statt nur 4 Jahre lang verwenden. Damit spart Microsoft Milliarden.

publiziert am 2.8.2022
image

Irland legt neue Grundsätze für Rechenzentren fest

Die Tech-Hochburg will den RZ-Boom regulieren, Data Center müssen sich an energiefreundliche Richtlinien halten. Ein Bau-Moratorium soll es aber nicht geben.

publiziert am 2.8.2022 1
image

Jarowa sichert sich 12,4 Millionen Franken

Das Zuger Insurtech-Startup will mit dem Geld in weitere Länder Europas expandieren.

publiziert am 28.7.2022