Es werden wieder mehr Informatiker gesucht

26. März 2021, 10:51
image

Der Job-Index von Michael Page zeigt ein zweistelliges Wachstum der offenen Stellen für Softwareentwickler.

Der Job-Index von Michael Page zeigt im Zeitraum von Februar bis März 2021 bei den ausgeschriebenen Stellen ein Plus von 2,9%. Das Wachstum fiel laut einer Mitteilung in der Westschweiz (+5,6%) deutlich grösser aus als in der Deutschschweiz (+1,9%).
Besonders gefragt sind dem Index zufolge Fachkräfte in den Bereichen Softwareentwicklung, Marketing und Kommunikation, Finanzen und Rechnungswesen, Planung und Logistik sowie Projektmanagement.
"Ein schnelles und effektives Programm zur Talentakquise, die Klarheit darüber, wofür das Unternehmen steht, seine Kultur und flexible Arbeitsbedingungen sind die entscheidenden Faktoren, um Talente in diesen Wachstumssektoren zu gewinnen", lässt sich Nicolai Mikkelsen, Executive Director von Michael Page, zitieren. Dies gelte insbesondere, da die Gehälter seit Beginn der Pandemie stagniert haben.
Zwischen Februar und März 2021 stieg die Zahl der Stellenausschreibungen für Softwareentwickler um 14,5%. Im Vergleich zum Januar 2021 beträgt das Plus fast 25%. Im Bereich Marketing- und Kommunikation sind laut Index 8,2% mehr Stellen ausgeschrieben als vor einem Monat und bei den Projekt- und Interim-Manager sind es 4,1% mehr.
Der Index von Michael Page, der seit 2012 publiziert wird, beruht auf der Zahl der ausgeschriebenen Stellen auf Unternehmens- und Rekrutierungswebsiten in der ganzen Schweiz.
Nachdem im Frühjahr 2020 die Arbeitslosigkeit im Bereich Informatik und Kommunikation stark anstieg, sank sie ab Herbst wieder – wenn auch langsam, wie Zahlen des Staatssekretariats für Wirtschaft (Seco) zeigen. Im Februar betrug die Arbeitslosenquote im Bereich Informatik und Kommunikation 3,6%. Es waren somit 38% mehr Personen bei einem Regionalen Arbeitsvermittlungszentrum (RAV) gemeldet als im Vorjahresmonat.

Loading

Mehr zum Thema

image

Atos lehnt Übernahmeangebot des Konkurrenten Onepoint ab

Der kriselnde Konzern sollte für seine Cybersecurity-Sparte 4,2 Milliarden Euro erhalten. "Nicht im Interesse der Stakeholder", sagt der Verwaltungsrat.

publiziert am 30.9.2022
image

Urs Truttmann wird Digitalchef der Stadt Luzern

Nachdem Truttman seit April schon interimistisch als CDO im Einsatz stand, übernimmt er die Leitung der Dienstabteilung Digital jetzt definitiv.

publiziert am 29.9.2022
image

USA gegen Russland: Wahl um ITU-Präsidium ist entschieden

Die International Telecommunications Union (ITU) der UNO wird neu von einer Amerikanerin geleitet. Doreen Bogdan-Martin setzte sich gegen einen Russen durch.

publiziert am 29.9.2022
image

Krypto-Startup 21.co holt langjährigen Goldman-Sachs-Mann als CTO

David Josse heisst der neue Technikchef des Jungunternehmens, das mit dessen Kenntnissen und Branchenexpertise sein Produktangebot ausbauen und skalieren will.

publiziert am 29.9.2022