eSeSIX vertreibt Finjan

26. Januar 2006 um 16:13
  • security
  • distributor
image

Der VAD eSeSIX hat einenn Distributionsvertrag mit Finjan Software abgeschlossen.

Der VAD eSeSIX hat einenn Distributionsvertrag mit Finjan Software abgeschlossen. eSeSIX wird die Finjan-Produkte ab sofort in der Schweiz, Deutschland und Österreich vertreiben.
Finjan stellt Appliances her, die Unternehmensnetzwerke gegen Trojaner, Würmer, Viren, Spyware und Phishing verteidigen sollen. Finjan nimmt dabei für sich in Anspruch, dass seine Appliances nicht nur bereits bekannte Schadsoftware und Angriffsmuster abwehren können, sondern auch neu auftauchende Gefahren als solche erkennen und abblocken können.
Für einige Appliances gibt sogar eine "Zero Virus Infection"-Garantie ab, also eine Garantie, dass auch neu auftauchende Viren überhaupt keine Chance haben sollen, ein Netzwerk zu infizieren. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

3 Millionen für externe Security-Spezialisten im Kanton Zug

Die Innerschweizer brauchen Unterstützung im Aufbau und Betrieb eines Security Operation Centers.

publiziert am 23.2.2024
image

Die Schlinge um Lockbit zieht sich zu

Eine internationale Polizeiaktion hat die Ransomware-Bande empfindlich getroffen. Dennoch lässt sich ein Comeback der Cyberkriminellen nicht ganz ausschliessen.

publiziert am 22.2.2024
image

Haufenweise Kundendaten von Schweizer Personalvermittler gestohlen

Die Firma Das Team ist eines der jüngsten Opfer der Ransomware-Bande Black Basta. Sie publizierte eine Vielzahl heikler Daten im Darkweb.

publiziert am 22.2.2024 14
image

"Verständnis für Einfluss des Cyberraums auf Gesellschaft fehlt"

Die Swiss Cyber Security Days verzeichneten über 2200 Besucherinnen und Besucher. Einig war man sich, dass Cybersicherheit eine gemeinschaftliche Aufgabe ist.

publiziert am 22.2.2024