Esmertec-Börsengang gescheitert

5. Juli 2005 um 10:11
  • channel
image

Der Börsengang von Esmertec ist vorerst auf Eis gelegt.

Der Börsengang von Esmertec ist vorerst auf Eis gelegt. Der ursprüngliche Termin vom 30. Juni wurde letzten Donnerstag wegen eines Patentstreits mit Tao Group Limited auf gestern Montag verschoben, am Wochenende setzte Esmertec dann den neuen Termin wegen Insolvenz eines Kunden auf morgen Mittwoch. Nun meldete das Dübendorfer Unternehmen, dass der Börsengang, nach Rücksprache mit den zuständigen Banken UBS und Deutsche Bank, abgesagt wurde.
Die Bedingungen seien offenbar "nicht optimal" gewesen. Wann und ob Esmertec sich (wieder) an die Börse wagen wird, ist noch unklar. Das Software-Haus lässt wissen, dass Verwaltungsrat, Management und die Investoren aufgrund des starken Wachstums für die Zukunft zuversichtlich seien. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Intel soll komplett aufgeteilt werden

Das Fabrikationsbusiness wird organisatorisch und rechtlich vom Intel-Produkte-Teil getrennt.

publiziert am 23.2.2024
image

Post eröffnet weiteren IT-Standort in der Westschweiz

Neben Neuchâtel beschäftigt die IT-Abteilung der Post neu auch Personal in Lausanne. Damit will das Unternehmen für französischsprachige Mitarbeitende attraktiver werden.

publiziert am 22.2.2024
image

Gigantische Umsatzsteigerung für Nvidia

Durch den KI-Boom hat sich der Umsatz des Chipherstellers innert 12 Monaten beinahe verdreifacht.

publiziert am 22.2.2024
image

Übernahme von Crealogix ist abgeschlossen

Das britische Unternehmen Vencora besitzt jetzt 99% der Anteile des Schweizer Softwareanbieters.

publiziert am 22.2.2024