Esmertec verschiebt Börsengang

30. Juni 2005, 11:47
  • channel
image

Wie 'newsBYTE' heute meldet, hat der Softwarehersteller Esmertec seinen Börsengang um zwei Tage verschoben.

Wie 'newsBYTE' heute meldet, hat der Softwarehersteller Esmertec seinen Börsengang um zwei Tage verschoben. Ursprünglich war das Initial Public Offering (IPO) für heute Donnerstag vorgesehen. Nun sollen die Aktien des Dübendorfer Unternehmens aber erst ab nächsten Montag an der Börse gehandelt werden. Schuld soll ein Patenstreit mit dem Anbieter von Multimedia-Lösungen Tao Group Limited sein. Angeblich sollen von Esmertec Patentrechte verletzt worden sein.
Wegen diesem Zwischenfall müssten nun die Investoren umfänglich informiert werden, was zu der Verzögerung geführt haben soll. Die Ermittlung eines marktgerechten Emissionspreises (Bookbuilding) – Voraussetzung für den Börsengang – ist somit noch nicht abgeschlossen. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Intel-Zahlen rasseln in den Keller

Im vergangenen Quartal fiel der Umsatz im Jahresvergleich um 32% auf 14 Milliarden Dollar. Unter dem Strich steht sogar eine rote Zahl.

publiziert am 27.1.2023
image

Inventx übernimmt DTI-Gruppe

Der Spezialist für Datentransformation und Informationsmanagement hat einen neuen Besitzer, bleibt aber eigenständig.

publiziert am 27.1.2023
image

W&W Immo Informatik übernimmt Fairwalter

Das Portfolio des Anbieters von Immobiliensoftware soll durch die Applikation von Fairwalter komplettiert werden.

publiziert am 26.1.2023
image

Mitel will Unify-Business von Atos kaufen

Der Kommunikationsspezialist will den Bereich Unified Communications & Collaboration von Atos übernehmen. 3000 Mitarbeitende könnten ihren Arbeitgeber wechseln.

publiziert am 25.1.2023