ETH-Forscherin gewinnt hochdotierten IBM-Preis

9. März 2009, 13:55
  • international
  • ibm
  • f&e
  • eth
image

Die ETH-Forscherin Nesime Tatbul (Foto) ist mit dem "IBM Faculty Award" ausgezeichnet worden.

Die ETH-Forscherin Nesime Tatbul (Foto) ist mit dem "IBM Faculty Award" ausgezeichnet worden. Die Professorin wurde für herausragende Forschung im Bereich "Data Stream Management Systeme" ausgezeichnet. Frau Professor Tatbul vom Fachbereich Informatik der ETH erhielt den mit 40'000 Dollar dotierten Preis heute an einer Veranstaltung der ETH Zürich. Mit dem Preisgeld sollen nun im Rahmen eines gemeinsamen Projektes die Möglichkeiten der Hardwarebeschleunigung von "Datastream Processing" untersucht werden.
Data-Stream-Management-Systeme dienen der Verwaltung und Auswertung kontinuierlicher Datenströme und Anfragen. Einsatzgebiete sind unter anderem der elektronische Wertpapierhandel, die Überwachung von öffentlichen Plätzen, die Qualitätskontrolle und Steuerung von Produktionsanlagen, die Überwachung der Wasserqualität von Flüssen sowie wissenschaftliche Anwendungen.
"Durch die Zusammenarbeit mit IBM gewinnen mein Team und ich die Möglichkeit, unser Wissen über Software mit ihrer Expertise im Hardwarebereich zu verbinden. Davon profitieren beide Seiten", so Tatbul.
Der IBM-Forschungspreis wird jedes Jahr an rund 50 Institutionen aus der ganzen Welt vergeben. (mim)
(Foto: Susi Lindig/ETH Zürich)

Loading

Mehr zum Thema

image

Polizei in San Francisco will Roboter zum Töten einsetzen

Eine Mehrheit eines kommunalen Gremiums hat die umstrittene Richtlinie nach wochenlanger Prüfung und einer hitzigen Debatte angenommen. Kritische Stimmen wehren sich gegen den Entscheid.

publiziert am 30.11.2022
image

Google und Youtube investieren, um gegen Fake-News vorzugehen

Der US-Konzern schiesst knapp 13 Millionen Franken in einen Fonds ein, um Faktencheck-Organisationen weltweit zu unterstützen.

publiziert am 29.11.2022
image

T-Systems will Belegschaft in Indien fast verdoppeln

Das Unternehmen ist eine Partnerschaft mit dem indischen IT-Riesen Tech Mahindra eingegangen. So will T-Systems sein Angebot an Digital- und Cloud-Services ausbauen.

publiziert am 29.11.2022
image

AWS verspricht mehr Kontrolle über Cloud-Daten

An der Reinvent in Las Vegas hat AWS angekündigt, Souveränitäts-Kontrollen und -Funktionen in der Cloud bereitzustellen.

publiziert am 29.11.2022 1