ETH-Professor Alonso wechselt zu Telekom-Spinoff Zimory

8. September 2009, 09:18
  • politik & wirtschaft
  • deutsche telekom
image

Der ETH-Professor Dr.

Der ETH-Professor Dr. Gustavo Alonso ist zum CTO des Deutsche-Telekom-Spinoffs Zimory ernannt worden. Wie es in einer Mitteilung heisst, ersetzt Alonso Maximilian Ahrens, der als Vice President of Products die Verantwortung für die Produktentwicklung übernimmt. Zimory bezeichnet sich als Enterprise-Cloud-Computing-Spezialist. Das Kernprodukt des Unternehmens, "Zimory Enterprise Cloud", vereint unterschiedliche virtuelle Server (derzeit Xen und VMware) in einer homogenen Computing Cloud.
Der 1965 in Madrid geborene Alonso arbeitet seit Oktober 2001 als ordentlicher Professor für Informatik am Institut für Pervasive Computing der ETH Zürich. Er studierte Telekommunikations-Ingenieurwesen an der Universidad Politecnica de Madrid und promovierte in Informatik an der University of California. Nach einem Forschungsaufenthalt bei IBM in Kalifornien wechselte er 1995 an die ETH. Hier leitete er unter anderem Projekte und Arbeitsgruppen im Bereich Transaktionen, Replikation sowie erweiterte Applikationen von Datenbanken und Workflow-Management-Systemen. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Neues Bündner Hochschulzentrum wird massiv teurer

Statt 130 soll der Neubau in Chur 178 Millionen Franken kosten. Schuld sind auch gestiegene IT-Kosten.

publiziert am 10.8.2022
image

Bundesverwaltung testet Videoidentifikation

Als Alternative zur Smartcard wird die Ausweiskontrolle per Video geprüft. Die von Intrum gelieferte Lösung soll einen einfacheren Zugang zu den Bundessystemen bieten.

publiziert am 10.8.2022 4
image

Mobilzone darf für bis zu 85 Millionen Franken Geräte an den Bund liefern

Die Bundesverwaltung hat Mobilezone als Lieferant für Smartphones, Tablets und Smartwatches gewählt. Das Beschaffungsvolumen beläuft sich auf bis zu 85 Millionen Franken.

publiziert am 10.8.2022
image

USA wollen mit 280 Milliarden die Chip-Produktion ankurbeln

Präsident Biden unterzeichnete ein entsprechendes Gesetzespaket. Mit den Fördergeldern soll die Abhängigkeit von Asien reduziert werden.

publiziert am 10.8.2022