EU-Kommission will Meldepflicht für Cyber-Attacken

7. Februar 2013, 16:30
  • security
  • bitkom
  • infrastruktur
image

Um Cyber-Attacken besser vorzubeugen, will die Europäische Union eine einheitliche Meldepflicht einführen.

Um Cyber-Attacken besser vorzubeugen, will die Europäische Union eine einheitliche Meldepflicht einführen. Damit sollen Firmen und Verwaltungen per Gesetz verpflichtet werden, Hacker-Angriffe und andere digitale Sicherheitsvorfälle zu melden, wie verschiedene Medien berichten. Zudem sollen die 27 EU-Staaten nationale Sicherheitszentren einrichten, die Angriffen aus dem Internet vorbeugen und im Fall von Attacken reagieren sollen.
Betroffen wären Betreiber wichtiger Infrastruktur wie Energieversorger, Banken, Verkehrsbetriebe und Krankenhäuser, aber auch Dienstleister im Internet wie Suchmaschinen oder soziale Netzwerke wie Facebook. Dazu gehören rund 44'000 Unternehmen. Öffentliche Verwaltungen sollen sich auf Cyber-Angriffe vorbereiten und sicherheitsrelevante Vorfälle anzeigen.
Auch in der Schweiz sollte eine Diskussion darüber geführt werden, fordert der Security-Spezialist Barracuda Networks. "Dem Vorschlag der EU-Kommission liegt die Erkenntnis zugrunde, dass Cyber-Attacken nicht allein militärischer Natur sind. Wie in jedem Konflikt ist auch die Infrastruktur ein Ziel. Die Regierungen müssen sofort und umfassend über eine Bedrohung informiert sein und dies ist nur möglich, wenn die Unternehmen in den kritischen Branchen Angriffe vollständig und umgehend melden", lässt sich Barracuda Networks Country Manager Schweiz Marc Mathys zitieren.
Der deutsche Branchenverband Bitkom jedoch spricht sich gegen eine einheitliche Meldepflicht aus, da er keine Notwendigkeit dafür sieht. "Gesetzliche Meldepflichten für größere IT-Sicherheitsvorfälle sollten sich auf die Betreiber kritischer Infrastrukturen beschränken", sagte Bitkom-Präsident Dieter Kempf. Eine Ausweitung sieht er als nicht verhältnismässig. Seiner Meinung nach seien freiwillige Meldungen sehr vieler Unternehmen, die auf Wunsch auch anonym bleiben können, deutlich sinnvoller. (lvb)

Loading

Mehr zum Thema

image

Zurich Film Festival – Ticketverkauf dank flexibler Standortvernetzung.

Heute ist das Zurich Film Festival (ZFF) das grösste Herbstfilm-Festival im deutschsprachigen Raum und ein Sprungbrett zu den Oscars. 2005 fand es zum ersten Mal statt.

image

TAP Portugal bestätigt den Klau von Passagierdaten

Nach dem Cyberangriff sind 600 Gigabyte an Daten der Airline veröffentlicht worden – auch von Schweizer Passagieren. Kunden werden vor möglichen Phishing-Angriffen gewarnt.

publiziert am 23.9.2022
image

Nach Angriff warnt Revolut vor Phishing-Kampagne

Bei einem Cyberangriff auf das Fintech-Unternehmen sollen sich Hacker Zugang zu zehntausenden Kundendaten verschafft haben. Revolut bestätigt den Abfluss von Daten.

publiziert am 22.9.2022
image

MFA kommt erst langsam in Firmen an

Die Zahl der Unternehmen, die Multifaktor-Authentifizierung für Angestellte implementieren, steigt einem Report von Thales zufolge nur langsam.

publiziert am 22.9.2022