EU sagt "Ja, aber…" zu Intel-/McAfee-Deal

27. Januar 2011, 12:45
  • international
  • intel
  • mcafee
  • übernahme
  • eu
image

Wettbewerbskommissar Joaquin Almunia: Dies gewährleistet, dass weiter reger Wettbewerb besteht."

Wettbewerbskommissar Joaquin Almunia: Dies gewährleistet, dass weiter reger Wettbewerb besteht."
Die Europäische Kommission hat die Übernahme des Sicherheitsspezialisten McAfee durch den Chipgiganten Intel genehmigt. Allerdings musste sich der Konzern unter anderem verpflichten, anderen Herstellern von Sicherheitslösungen weiter Zugang zu allen erforderlichen Informationen zu gewähren, damit diese die Funktionalitäten der Intel-Produkte genau so nutzen können, wie die neue Tochter McAfee. Ausserdem habe Intel zugesagt, dass es den Betrieb der Sicherheitslösungen der Mitbewerber auf seinen Prozessoren oder Chipsätzen "nicht aktiv behindern wird", heisst es in einer Mitteilung der Kommission. Intel werde es auch unterlassen, den Betrieb von McAfee-Software auf Computern mit Prozessoren oder Chipsätzen von Intel-Mitbewerbern zu behindern.
EU-Wettbewerbskommissar Joaquín Almunia zeigt sich zufrieden. "Dies gewährleistet, dass weiter reger Wettbewerb besteht", wird er in der Mitteilung zitiert. Intel lässt sich die Übernahme des nach eigenen Angaben zweitgrössten Sicherheitssoftwareherstellers rund 7,7 Milliarden US-Dollar kosten. (bt)

Loading

Mehr zum Thema

image

US-Behörde will Activision-Übernahme durch Microsoft verhindern

Microsofts grösste Akquisition der Firmengeschichte gerät immer mehr unter Druck. Die US-Handelsaufsicht FTC hat Klage gegen die Übernahme eingereicht.

publiziert am 9.12.2022
image

EU-Gericht: Suchmaschinen müssen Links zu Falschinformationen löschen

Betroffene brauchen Beweise um Links löschen zu lassen, aber kein gerichtliches Urteil, sagt der Europäische Gerichtshof.

publiziert am 8.12.2022
image

Beschluss für europaweit einheitliche E-ID gefasst

Die eIDAS-Verordnung der EU verpflichtet alle Mitgliedstaaten, eine einheitliche digitale Identität anzubieten. Europa scheint nicht aus den Fehlern der Schweiz gelernt zu haben.

publiziert am 7.12.2022 1
image

San Francisco: Vorerst doch keine Roboter zum Töten

In einer zweiten Abstimmung hat sich das kommunale Gremium doch noch gegen die Richtlinie entschieden.

publiziert am 7.12.2022