EU stellt Microsoft vor Ultimatum

24. Mai 2005, 08:35
  • international
  • microsoft
  • eu
image

Stichtag 31. Mai

Stichtag 31. Mai
Die EU-Kommission hat Microsoft vor ein Ultimatum gestellt: Bis Ende Mai muss Microsoft "befriedigende" Pläne vorlegen, wie der Softwareriese die im Zusammenhang mit Verstössen gegen die Wettbewerbsregeln verhängten Auflagen erfüllen will. "Nach dem Monatsende werden wir Massnahmen ergreifen", drohte EU-Kommissionssprecher Jonathan Todd.
Konkret gemeint ist damit der Knüppel Bussgeld, den die Kommission nun aus dem Sack nehmen will. Rein theoretisch könnte die EU eine Busse in der Höhe von bis zu fünf Prozent des Microsoft-Umsatzes fordern. Das wären rund fünf Millionen Dollar pro Tag, bis Microsoft die Bedingungen erfüllt.
Real dürfte die Busse nicht ganz so hoch ausfallen, aber teuer könnte es für Microsoft trotzdem werden. Die Kommission hat von Microsoft im letzten bereits einmal eine Strafe in der Höhe von 497 Millionen Euro verlangt.
Die EU-Kommission verlangt von Microsoft, eine abgespeckte Version seines Betriebssystems – ohne Windows Media Player – anzubieten. Ausserdem soll Microsoft seine Software-Schnittstellen anderen Software Herstellern zu akzeptablen Bedingungen offen legen und lizenzieren, so dass auch Fremdhersteller zu den Microsoft-eigenen Produkten konkurrenzfähige Programme für Windows entwickeln können. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Jetzt liegt mit "Matter" der erste Smart-Home-Standard vor

Die Connectivity Standards Alliance mit Apple, Google, Amazon, Samsung und 280 weiteren Technikherstellern haben einen IoT-Standard verabschiedet.

publiziert am 5.10.2022
image

BIZ macht Vorschläge für Bigtech-Regulierungen

Damit die grossen Tech-Unternehmen im Finanzbereich keine marktbeherrschende Stellung einnehmen können, werden im Institut zwei verschiedene Ansätze diskutiert.

publiziert am 5.10.2022
image

Microsoft rollt neues Partner­programm aus

Migration in und Services um die Cloud stehen im Fokus des neuen Microsoft-Channel-Programms. ISVs werden im Laufe des Jahres nachgezogen.

publiziert am 5.10.2022
image

Rechnen sich die Milliarden-Investitionen in das Metaverse?

Insgesamt 70 Milliarden Dollar will Meta für die Entwicklung seiner immersiven Techplattform aufbringen. So viel wie nie ein Tech-Konzern zuvor in neue Technologien investiert hat.

publiziert am 5.10.2022