EU vs. Microsoft: Urteil am 17. September

18. Juli 2007, 16:04
  • international
  • eu
  • microsoft
image

Am 17.

Am 17. September um 9.30 wird im Grossen Gerichtsaal das Urteil im Fall EU gegen Microsoft verkündet. Es geht um viel Geld, denn der Europäische Gerichtshof (EUGH) hat darüber zu befinden, ob die Busse von 497 Millionen Euro, die die EU-Kommission gegen Microsoft verhängte, rechtens ist.
Aber auch das Urteil vom 17. September wird nicht definitiv sein, der der Fall wird vor dem EUGH erstinstanzlich verhandelt und kann danach sowohl von der EU-Kommission wie auch von Microsoft weitergezogen werden.
Die EU-Kommission stellte am 24 März 2004 fest, Microsoft habe in zwei Fällen seine marktbeherrschende Stellung ausgenützt und verhängte eine Busse von 497 Millionen Euro. Es ging um bestimmte Schnittstelleninformationen bei Windows Server sowie um die Bündelung des Windows Media Players mit dem Betriebssystem. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Schwerer Schlag gegen eine der erfolgreichsten Ransomware-Banden

Die Gruppe Hive hatte unter anderen Emil Frey und Media Markt attackiert. Jetzt haben das FBI, Europol und weitere Behörden die Hive-Infrastruktur ausgeschaltet.

publiziert am 27.1.2023
image

Intel-Zahlen rasseln in den Keller

Im vergangenen Quartal fiel der Umsatz im Jahresvergleich um 32% auf 14 Milliarden Dollar. Unter dem Strich steht sogar eine rote Zahl.

publiziert am 27.1.2023
image

Sunrise will nicht freiwillig auf Huawei verzichten

Ohne politischen Druck werde man nicht auf die Mobilfunktechnologie des chinesischen Anbieters verzichten, sagte der CEO der Muttergesellschaft.

publiziert am 26.1.2023
image

Auch bei IBM stehen weltweit Entlassungen an

Der Konzern will rund 4000 Jobs streichen. Betroffen sind diejenigen Bereiche, die nicht in Kyndryl und Watson Health ausgelagert wurden.

publiziert am 26.1.2023