Europäische Datenschützer gegen Google

2. April 2013, 15:59
  • google
  • youtube
image

Google droht Ärger in Europa.

Google droht Ärger in Europa. Datenschützer aus sechs europäischen Ländern gehen wegen umstrittener Regeln im Umgang mit Nutzer-Informationen gegen den Suchmaschinen-Konzern vor. Die zuständigen Stellen in Deutschland, Frankreich, Italien, Grossbritannien, Spanien und den Niederlanden leiteten gemäss Medienberichten heute Untersuchungen zu den Google-Praktiken ein.
Es geht dabei um die Nutzerdaten aus Diensten wie YouTube oder GMail, die gesammelt und ausgewertet werden. Die Datenschützer halten es nicht für akzeptabel, dass ein übergreifendes Profil der Nutzer ohne deren Einwilligung oder Widerspruchsrecht erstellt werde. Sollten sich die Bedenken der Datenschützer bestätigen, könnten die einzelnen Staaten Sanktionen aussprechen, erklärte der Hamburger Beauftragte für den Datenschutz, Johannes Caspar. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Google will ChatGPT-Konkurrenz öffentlich zugänglich machen

OpenAI hat mit Microsoft den Kampf um die Zukunft des Internets eröffnet, nun zieht Google nach. Das bedeutet ein Umdenken im Suchmaschinenkonzern.

publiziert am 3.2.2023
image

So arbeiten Googles interne Hacker

Hoodies, Plasmalampen, digitale Brandstiftung. Daniel Fabian, Leiter von Googles Team Red, zeigt Praktiken seiner Hacker-Gruppe.

publiziert am 2.2.2023
image

"Zoogler" sorgen sich um ihre Jobs

Wie viele Schweizer Arbeitsplätze vom weltweiten Stellenabbau bei Google betroffen sind, ist noch nicht klar.

publiziert am 25.1.2023
image

US-Kartellwächter klagen erneut gegen Google

Das Justizministerium wirft dem Konzern wettbewerbsfeindliche Methoden im Ad-Tech-Bereich vor und fordert eine Zerschlagung.

publiziert am 25.1.2023