Europäische Mobilfunknetze: Huawei sieht starkes Wachstumspotenzial

5. April 2013, 09:48
image

Bob Cai, ein Manager des stark expandierenden chinesischen Telekomunternehmens Huawei, sagte diese Woche, dass man dieses Jahr im Mobilfunkbereich in den USA wohl kaum wachsen werde.

Bob Cai, ein Manager des stark expandierenden chinesischen Telekomunternehmens Huawei, sagte diese Woche, dass man dieses Jahr im Mobilfunkbereich in den USA wohl kaum wachsen werde. Grund dafür sind die bekannten Sicherheitsbedenken.
Aus Europa gebe es aber weiterhin eine grosse Nachfrage nach entsprechendem Equipment, so Huawei. Bob Cai glaubt, dass die Wireless-Sparte von Huawei dieses Jahr um mindestens 10 Prozent zulegen werde. Im Vorjahr war der Umsatz in diesem Segment um 11 Prozent gestiegen.
Konkrete Zahlen nannte er aber nicht. 2011 hatte Huwei in der Wireless-Sparte rund 7,4 Milliarden Dollar umgesetzt, was einem Viertel des Gesamtumsatzes entsprach. Huawei wird die Geschäftszahlen des vergangenen Jahres Ende April veröffentlichen. Das Unternehmen ist auch in der Schweiz stark vertreten. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Palantir übernimmt 230-Millionen-Auftrag, um US-Drohnen effizienter zu machen

Der opake Datenanalyse-Konzern des rechtslibertären Milliardärs Peter Thiel gibt auch in Europa wieder zu Reden. CEO Alex Karp inszeniert sich als kritischer Geist.

publiziert am 30.9.2022
image

Podcast: Sollten noch Produkte von Huawei und Kaspersky eingesetzt werden?

Wir debattieren, was es für die Schweiz bedeutet, wenn Produkte von Firmen aus autoritären Ländern eingesetzt werden. Zudem gehen wir den Transparenzinitiativen von zum Beispiel Kaspersky und Huawei auf den Grund und fragen uns: Sind die Amerikaner eigentlich besser?

publiziert am 30.9.2022
image

Digitaler Euro könnte 2026 kommen

Kommendes Jahr will die Europäische Zentralbank (EZB) über den digitalen Euro entscheiden. Zu reden gibt die Partnerschaft mit Amazon.

publiziert am 29.9.2022
image

Googles Suchfunktion erhält neue Features

Die visuelle Suche wurde verbessert und es gibt neu einen Suchoperator, mit dem sich Ergebnisse aus der unmittelbaren Umgebung anzeigen lassen.

publiziert am 29.9.2022