Europäische Versicherer: Datenintegration mangelhaft

31. Mai 2007, 09:22
  • rechenzentrum
  • accenture
  • studie
image

Viele europäische Versicherer würden gemäss einer Studie von Accenture eigentlich gerne ihr Schadensmanagement durch moderne IT-Lösungen effizienter machen.

Viele europäische Versicherer würden gemäss einer Studie von Accenture eigentlich gerne ihr Schadensmanagement durch moderne IT-Lösungen effizienter machen. Bereits vorhanden sind solche Lösungen bei etwas weniger als einem Drittel der rund 50 von Accenture untersuchten Versicherungsunternehmen. 18 Prozent setzen zum Beispiel Data-Mining-Tools oder andere automatisierte Lösungen zur Betrugserkenung ein. 27 Prozent nutzen "Best-Practice"- Segmentierungsmethoden bei der Bearbeitung von Schadensfällen.
Ein wichtiger Grund, dass viele Versicherer aber noch nicht so weit sind, dass sie solche Tools einsetzen können, ist gemäss Accenture die mangelnde Integration ihrer Datenbestände beziehungsweise die fehlende technologischen Integration der IT-Systeme: Fast zwei Drittel (60 Prozent) der Befragten gaben an, dass ihre Systeme für das Schadensmanagement nicht mit anderen wichtigen IT-Anwendungen, wie zum Beispiel Produktkatalogen, der Policenverwaltung oder den zentralen Kundendatenbanken verbunden sind.
Dies erschwert zum Beispiel für die Bearbeiter den Zugriffe auf die Systeme während des Bearbeitungsprozesses, was zu verspäteten Zahlungen und einer höheren Fehlerhäufigkeit in der Abwicklung führen kann.
Die Verbesserung und Integration der IT-Infrastruktur sei daher auch eines der gegenwärtigen Hauptziele der europäischen Versicherer, so Accenture. Hohe Priorität hätten dabei bei mehr als einem Drittel der Befragten (34 Prozent) die Erneuerung der Schadenmanagement Systeme. Das meistgenannte Ziel (44 Prozent) sei aber die Einführung von "once and done"-oder "straight through"-Prozessen für die Schadensbearbeitung. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Forrester: Homeoffice und Fachkräftemangel bleiben

Gemäss einer Prognose des Marktforschers wird sich der Fachkräftemangel 2023 weiter zuspitzen. Dazu verlangen auch immer mehr Mitarbeitende Remote-Arbeit.

publiziert am 23.1.2023
image

Gewinn der Ransomware-Banden brach 2022 ein

Eine Studie zeigt: Trotz mehr Angriffen konnten Cyberkriminelle letztes Jahr weniger Geld erpressen als 2021. Und es gibt noch mehr Good News.

publiziert am 20.1.2023
image

Manager haben mehr Angst vor Cyberangriffen als vor der Klimakrise

In einer internationalen Studie des Versicherungskonzern AGCS werden Cyberangriffe und Betriebsunterbrüche als die grössten Risiken für Unternehmen bezeichnet.

publiziert am 17.1.2023 1
image

Erstes Green-RZ in Dielsdorf live

Ziemlich genau ein Jahr nach der Ankündigung des Metro-Campus wurde das erste Datacenter in Betrieb genommen. Es bietet Platz für rund 80'000 Server.

publiziert am 17.1.2023