Europäischer PC-Markt auf Tauchgang

19. Juli 2013 um 14:04
  • workplace
  • idc
  • emea
  • hp
  • lenovo
  • acer
  • dell technologies
image

Laut den neusten Zahlen von IDC geht es dem europäischen PC-Markt nicht gut.

Laut den neusten Zahlen von IDC geht es dem europäischen PC-Markt nicht gut. Im zweiten Quartal 2013 brach der Markt in der EMEA-Region um 22,2 Prozent ein. Es gingen noch 19,6 Millionen Geräte über den Ladentisch. Als Grund nennen die Marktforscher den wirtschaftlichen Druck. Für die kommenden Monate wird aber mit einer leichten Erholung gerechnet, da Microsoft den Windows XP-Support einstellen wird.
Im Vergleich zum Vorjahresquartal wurden in Westeuropa insgesamt 21,2 Prozent weniger PCs verkauft. Die meisten Länder entsprachen den Erwartungen. Am heftigsten traf es Spanien - hier brach der Markt um satte 43,7 Prozent ein.
Weltweit konnte sich Lenovo kürzlich die PC-Krone aufsetzten. In Europa ist dem aber nicht so. HP konnte mit einem Marktanteil von 19 Prozent und damit 3,723 Millionen verkaufter PCs, was ein Rückgang von 23,2 Prozent bedeutet, weiterhin die Spitzenposition behalten. Lenovo konnte in EMEA zwar um weitere 19 Prozent zulegen, bleibt aber mit 2,622 Millionen abgesetzter Geräte und einem Marktanteil von 13,4 Prozent weiter auf Platz zwei. Es folgen Acer, mit einem Einbruch bei den verkauften Geräten um 42,2 Prozent sowie Dell und Asus auf den Plätzen. (lvb)

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Prozess gegen Autonomy-Gründer Lynch endet mit Freispruch

Der jahrelang anhaltende Rechtsstreit endet mit einer Überraschung.

publiziert am 7.6.2024
image

Lenovo erzielt weniger Umsatz und Gewinn

Im ersten Halbjahr hat der Hersteller viel Geld verloren. Die Geschäfte haben sich erst im zweiten erholt – auch in der Schweiz.

publiziert am 24.5.2024
image

Patentklage: Lenovo darf keine Geräte mit Mobilfunk-Modul mehr verkaufen

Hardware mit WWAN-Modulen von Lenovo unterliegt in Deutschland aktuell einem Verkaufsverbot.

publiziert am 13.5.2024
image

Wie sich die Big-Tech-Logos veränderten

Microsoft schwor einst auf eine Heavy-Metal-Schrift. Apple begann mit Isaac Newton. Ein grafischer Rückblick.

publiziert am 23.4.2024