Europas Unternehmen wollen mehr Geld für Mobilität ausgeben

29. Juni 2005, 13:13
  • telco
image

Gemäss einer Studie (2005 Transatlantic Wireless Business Survey ) des Marktforschungsinstituts The Yankee Group wollen Unternehmen in Europa in diesem Jahr ihre Ausgaben für drahtlose Services, sowohl für Telefonie als auch für Video- und Datenübertragung, durchs Band erhöhen.

Gemäss einer Studie (2005 Transatlantic Wireless Business Survey ) des Marktforschungsinstituts The Yankee Group wollen Unternehmen in Europa in diesem Jahr ihre Ausgaben für drahtlose Services, sowohl für Telefonie als auch für Video- und Datenübertragung, durchs Band erhöhen. Der grösste Wachstumsbereich werden nach der Prognose der Marktforscher dabei WLAN-Services sein.
Sowohl Grossunternehmen als auch KMU werden gemäss dieser Studie ihre Ausgaben steigern, wobei das Wachstum im KMU-Bereich höher sein soll und KMU auch insgesamt mehr Geld ausgeben werden.
Mehr als 70 Prozent der befragten Unternehmen planen ausserdem, inbesondere in drahtlose Datendienste zu investieren, wobei vor allem der mobile Zugang zu E-Mail und zu Unternehmensdaten im Vordergrund steht.
Nicholas McQuire, Analyst bei der Yankee Group, glaubt, dass es immer noch Platz gibt für Anbieter, um sich im Bereich der Unternehmensmobilität als Marktleader zu etablieren: "Eine der Voraussetzungen für den Erfolg wird es sein, sich eine Stellung als vertrauenswürdiger Anbieter im Bereich Enterprise Mobility im Hinblick auf die Sicherheit und den Support zu erarbeiten. Die Netzwerkbetreiber sollten aber auch in der Lage sein, ganze mobile Lösungen anzubieten, um die Gelegenheit im Unternehmensmarkt beim Schopf zu packen." (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Meinung: Big-Tech-Beteiligung an Netzausbaukosten ist absurd

Das wäre, wie wenn sich Mercedes und VW sich am Strassenausbau oder Samsung und Miele am Stromnetzunterhalt beteiligen würden, kommentiert Chefredaktor Reto Vogt.

publiziert am 27.9.2022 3
image

Swisscom und EU-Telcos fordern Big-Tech-Beteiligung an Netzkosten

16 CEOs von europäischen Telekomunternehmen wollen, dass sich Google, Meta, Netflix & Co. am Netzausbau beteiligen. Die Forderung ist nicht neu, doch der Ton gewinnt an Schärfe.

publiziert am 26.9.2022
image

268 Millionen IPv4-Adressen sind verschwunden

Ein Forscher bezichtigt Adobe, Amazon und Verizon der unrechtmässigen Verwendung von reservierten IPv4-Adressen. Dadurch werden diese praktisch unbrauchbar.

publiziert am 20.9.2022
image

Huawei Schweiz ehrt seine "Partner des Jahres 2022"

Der chinesische Technologiekonzern betont bei der Award-Vergabe 2022 "bedeutende Projekte" der öffentlichen Hand.

publiziert am 20.9.2022